Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Land meldet sieben Neuinfektionen – Inzidenz fällt auf 4,9
Brandenburg

Corona in Brandenburg am 18.06.2021: Inzidenz und Neuinfektionen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 18.06.2021
Impfen in der Metropolishalle Potsdam
Impfen in der Metropolishalle Potsdam Quelle: Soeren Stache
Anzeige
Potsdam

Das Gesundheitsministerium meldet am Freitag sieben neue Corona-Fälle – allerdings gibt es erneut eine Datenbereinigung aus Oberspreewald-Lausitz, wo die Fallzahlen um sieben nach unten korrigiert wurden. „In einigen Land- und Stadtkreisen werden zurzeit umfassende Datenbereinigungen durchgeführt“, hieß es bereits am Mittwoch vom Gesundheitsministerium. Dabei würden u.a. doppelte Fälle zusammengeführt werden. Somit bleiben unterm Strich drei neue Fälle, die zur Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn Infizierten Märker addiert werden.

Es gab laut Statistik 23 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Auch diese Zahl resultiert aus nachträglichen Prüfungen von vergangenen Todesfällen. Das Gesundheitsministerium: „Bei den 15 Sterbefällen im Landkreis Oberhavel handelt es sich um einen Sterbefall in 2020, 13 Sterbefälle im ersten Quartal 2021 und einen aktuellen Sterbefall. Die zurückliegenden Fälle ergaben sich aufgrund der Prüfung der Totenscheine von 2021, die im Zuge freiwerdender zeitlicher Ressourcen möglich wurde. Die Prüfung weitere Totenscheine aus 2020 steht noch aus und ist für die kommenden Tage geplant. Auch im Landkreis Dahme-Spreewald findet derzeit eine Überprüfung der Sterbefälle statt.“

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 4,9 (Vortag: 5,2)
  • Gesamtzahl aller Infizierten in Brandenburg: 108.615
  • Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: 3786
  • Aktuell erkrankt: ≈ 500 (Vortag: 500)
  • Genesen: ≈ 104.400 (Vortag: 104.300 )

38 Covid-Patienten werden derzeit im Krankenhaus behandelt, 14 von ihnen liegen auf Intensivstationen. 13 Intensivpatienten müssen beatmet werden. (Stand: Donnerstag, 17.6.)

Lesen Sie auch:

So viele Intensivbetten sind in Brandenburgs Kommunen noch frei

Das sind die Inzidenzwerte für Brandenburgs Städte und Landkreise

Alle 18 Landkreise und kreisfreien Städte in Brandenburg liegen stabil unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 und erfüllen somit die Voraussetzung für Lockerungen in der Gastronomie (innen), für die Öffnung der Freibäder und die Rückkehr der Schulen in den Präsenzunterricht. Die niedrigste Inzidenz hat Oberspreewald-Lausitz (0,9). Brandenburgweit die höchste Inzidenz hat die kreisfreie Stadt Cottbus (13,0, Stand 18. Juni)

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

48,3 Prozent der Brandenburger sind einmal geimpft worden, 26,9 Prozent haben bereits beide Corona-Schutzimpfungen hinter sich. (Stand: Freitag, 8 Uhr). Insgesamt wurden in Brandenburg bislang 1.844.981 Impfungen verabreicht, bundesweit waren es etwa 63,6 Millionen.

In Berlin sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag auf 8,4. Alle Bezirke liegen unter der Marke von 50. Die Zahl der Neuinfektionen wurde um 11 nach unten korrigiert, seit Beginn der Pandemie haben sich demnach 179.824 Berlinerinnen und Berliner nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 3541.

Von MAZonline

06:32 Uhr