Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg RKI korrigiert Zahlen nach unten: Nur 34 Neuinfektionen in Brandenburg
Brandenburg

Corona in Brandenburg am 29. Juli 2021: Neuinfektionen und Inzidenz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 29.07.2021
In Brandenburg sinkt die Inzidenz von Samstag auf Sonntag leicht.
In Brandenburg sinkt die Inzidenz von Samstag auf Sonntag leicht. Quelle: Zacharie Scheurer / dpa
Anzeige
Potsdam

Das RKI hat die Zahl der Neuinfektionen für Brandenburg nach unten korrigiert. Nachdem ursprünglich mehr als 100 Neuinfektionen am Donnerstagmorgen angegeben worden sind, liegt die offizielle Zahl jetzt bei 34. Das RKI begründet den Vorfall mit „technischen Problemen.“ Weitere Todesfälle sind nicht zu vermeldet.

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 6,2 (Vortag: 5,7)
  • Gesamtzahl aller Infizierten in Brandenburg: 109.157
  • Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: 3817
  • Aktuell erkrankt: ≈ 300 (Vortag: 300)
  • Genesen: ≈ 105.200 (Vortag: 105.100)

Zuletzt wurden 15 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, sechs befanden sich in intensivmedizinischer Behandlung. Vier Intensivpatienten mussten beatmet werden.

Lesen Sie auch:

So viele Intensivbetten sind in Brandenburgs Kommunen noch frei

Das sind die Inzidenzwerte für Brandenburgs Städte und Landkreise

Alle 18 Landkreise und kreisfreien Städte in Brandenburg liegen unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 20. Die Stadt Frankfurt (Oder) hat derzeit mit 19 die höchste Inzidenz, gefolgt von Cottbus (10). Die Uckermark meldet mit einer Inzidenz von 1,7 derzeit den geringsten Wert.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

55,4 Prozent der Brandenburger sind einmal geimpft worden, 47,5 Prozent haben bereits beide Corona-Schutzimpfungen hinter sich. (Stand: 26. Juli). Insgesamt wurden in Brandenburg bislang 2.522.002 Impfungen verabreicht, bundesweit waren es gut 90,2 Millionen.

In Berlin liegt die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin bei 24,8

Am Donnerstag liegt die Inzidenz in Berlin weiterhin bei 24,8. Es wurden 173 Corona-Neuinfektionen, weitere Todesfälle gibt es keine. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg weist mit 40,3 die höchste Inzidenz auf, Treptow-Köpenick mit 7,3 die niedrigste.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Berlin 182.340 Menschen nachweislich angesteckt, es gab 3581 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Von MAZonline