Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Cottbus: Jugendlicher mit Messer im Gesicht verletzt
Brandenburg Cottbus: Jugendlicher mit Messer im Gesicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 21.02.2018
In Cottbus ist am Mittwoch ein Streit eskaliert. Quelle: dpa
Cottbus

In Cottbus ist am Mittwochnachmittag ein 16-Jähriger an eine Straßenbahn gedrückt und mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. Dem vorausgegangen war ein Streit zwischen deutschen und syrischen Jugendlichen am Blechen Carré. Rettungskräfte brachten den 16-Jährigen in ein Krankenhaus.

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, wurden zwei verdächtige Syrer gefasst. Die beiden 15- und 16-Jährigen seien am Mittwoch vorläufig festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Wohnräume der Jugendlichen wurden am Abend durchsucht und Beweismittel sichergestellt. Das Tatmesser wurde unweit des Tatortes aufgefunden.

Polizei ermittelt wegen Geheimnisverrats

Wie die Brandenburger Polizei weiter mitteilte, wurden zu dem Fall in den sozialen Netzwerken polizeiinterne Informationen verbreitet. Eine Anzeige wegen Geheimnisverrats wurde aufgenommen. Bei der Polizeidirektion Süd sei eine Ermittlungsgruppe gebildet worden.

In Cottbus ist es in den vergangenen Monaten schon wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen gekommen. Erst am Freitag hatten drei Jugendliche vor einem Cottbuser Einkaufszentrum ein Ehepaar mit einem Messer angegriffen.

Von MAZonline

In Brandenburg sterben so viele Menschen an einem Herzinfarkt wie sonst nirgends in Deutschland. Das geht aus Daten der Deutschen Herzstiftung hervor, die jetzt in Berlin vorgestellt wurden. Macht die Mark kränker als anderswo?

21.01.2018

Jetzt ist es offiziell: Der Geschäftsbetrieb des Tourismusveranstalters Glückskäfer Reisen wird eingestellt, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter am Mittwochabend mit. Urlauber müssen sich nun auf einiges gefasst machen. Bereits vor der Insolvenz war das Unternehmen in die Negativ-Schlagzeilen geraten. Die Brandenburger Polizei ermittelt wegen Betrugs.

20.01.2018

Am Donnerstag zieht Sturmtief „Friederike“ mit teils orkanartigen Böen über Brandenburg hinweg. Laut Vorhersage trifft es den Süden des Landes besonders heftig, die S-Bahn rechnet mit Einschränkungen. Aufgrund der Jahreszeit wird “Friederike“ jedoch nicht so große Schäden anrichten wie „Xavier“ im Oktober.

18.01.2018