Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Dagmar Ziegler soll SPD in Wahlkampf führen
Brandenburg Dagmar Ziegler soll SPD in Wahlkampf führen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 09.04.2017
Die designierte SPD-Spitzenkandidatin Dagmar Ziegler.
Die designierte SPD-Spitzenkandidatin Dagmar Ziegler. Quelle: Andreas Vogel
Anzeige
Potsdam

Formell ist die eigentliche Wahl durch Landesvertreter erst am 20. Mai, doch die Vorentscheidung ist gefallen: Brandenburgs SPD hat eine Liste für die Bundestagswahl, die wie erwartet von der früheren Finanzministerin Dagmar Ziegler (56) angeführt wird. Das ist das Ergebnis einer Klausur des Landesvorstands am Samstag in Potsdam.

Der uckermärkische Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke, Sprecher der Landesgruppe Ost der Bundestagsfraktion, kam nur auf Platz vier. Er war im Vorfeld ebenfalls als Spitzenkandidat gehandelt worden. Den Platz 2 hinter Ziegler konnte sich Ulrich Freese (65), der Kohle-Gewerkschafter aus Cottbus, in einer internen Kampfabstimmung gegen Zierke sichern. Freese hat damit gute Chancen, nach 2013 erneut in den Bundestag zu kommen. Ausschlaggebend war offenbar der Regionalproporz. Zierke kommt wie Ziegler aus Nordbrandenburg. Die Potsdamerin Manja Schüle steht auf dem aussichtsreichen 3. Listenplatz und setzte sich gegen Sylvia Lehmann (Dahme-Spreewald) durch, die auf Platz fünf kam. Platz 6 hat Benjamin Grimm (Oberhavel). Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg (Platz 8), der in Brandenburg/Havel kandidiert, verzichtete auf einen vorderen Listenplatz.

Generalsekretärin Klara Geywitz nannte den Listenvorschlag „eine gelungene Mischung von starken Frauen und Männern aus allen Regionen Brandenburgs, Jung und Alt, erfahrene Abgeordnete und junge Nachwuchspolitiker“. Ziel sei es, „möglichst viele Wahlkreise“ in Brandenburg direkt zu gewinnen, sagte sie. Außerdem wolle die SPD stärkste Kraft im Land werden. 2013 gewann die SPD nur einen Wahlkreis direkt und musste sich der CDU geschlagen geben.

Hauptthema der SPD soll die soziale Gerechtigkeit sein. Ziegler erklärte, ihr sei besonders wichtig, dass Bildung gebührenfrei organisiert werde – „von Geburt an“. Beitragsfreie Kitas waren für die märkische SPD bislang tabu. Diskutiert wird derzeit über den Einstieg in ein einziges beitragsfreies Kita-Jahr.

Von Igor Göldner

Brandenburg AfD-Landesparteitag in Frankfurt (Oder) - Andreas Kalbitz neuer AfD-Chef in Brandenburg
08.04.2017
Brandenburg Volksinitiative für mehr direkte Demokratie - Der Zwischenruf des Volkes
10.04.2017