Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So schön waren die ersten Osterfeuer in Brandenburg
Brandenburg So schön waren die ersten Osterfeuer in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 19.04.2019
In Werder wurde in den Havelauen ein großes Osterfeuer angezündet. Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Potsdam

Bratwurst, Getränke – und ein brennendes Osterfeuer. Im ganzen Land wurden am Gründonnerstag die ersten traditionellen Holz- und Reisigfeuer entzündet. An den meisten Orten überwachte dabei die Feuerwehr die Feuer.

Lesen Sie auch:
Diese Osterfeuer in Brandenburg sollen stattfinden

Anzeige

Denn die Waldbrandgefahr ist weiterhin hoch. Die Böden und Wälder sind mittlerweile so trocken, dass an zahlreichen Orten Osterfeuer untersagt wurden – so zum Beispiel in der gesamten Stadt Potsdam.

Kinderspiele und Osterhase beim Feuer in Werder

In einigen Gemeinden aber brannte es trotzdem. In Werder (Potsdam-Mittelmark) gab es beim Feuer in den Havelauen neben Spielen für Kinder auch ein Osterhasen-Maskottchen. Die schönsten Bilder gibt es in der Galerie:

Unter Aufsicht der Feuerwehr wurden die ersten Feuer im Land entzündet. Bei herrlichem Wetter und mit Gegrilltem und Bier oder Limo besuchten zahlreiche Familien die Feuer.

Von Ansgar Nehls

Anzeige