Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Tödliche Ware
Brandenburg Tödliche Ware
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 12.08.2019
Ein vermummter Angehöriger der Zollbehörde präsentiert während einer Pressekonferenz das bei dem nun entlassenen Drogendealer gefundene Rauschgift. Quelle: dpa
Potsdam

Mit 22 000 Portionen Heroin kann man die Drogenszene einer mittleren deutschen Stadt ein Jahr lang versorgen. Nun hat das Oberlandesgericht in Brandenburg/Havel einen Mann auf freien Fuß gesetzt, der im Januar auf frischer Tat mit solch einer Ladung auf der Autobahn gefasst worden war. Der Vorgang ist unfassbar. Wer Junkies erlebt und die Zerstörungen der Droge mit eigenen Augen gesehen hat, wird fassungslos vor diesem Desaster stehen. Da wird ein Mann mit einiger Wahrscheinlichkeit straflos bleiben, der mit dem Tod gehandelt hat. 22.000 Schuss Heroin – wie viele Menschenleben sind das? Für Laien mutet es bizarr an, wenn das Oberlandesgericht in einem Fall mit internationaler Tragweite und Ermittlungen von der Türkei bis nach Holland zehn Monate Untersuchungshaft für unzumutbar hält. Da war man in anderen Verfahren schon großzügiger beziehungsweise realistischer. Die aktuelle Entscheidung wirkt merkwürdig penibel. Als wollten die Richter ein Exempel statuieren: Seht her, so schlecht besetzt sind unsere Gerichte – sowas kommt von sowas! Adressat wäre die Politik. Das allgemeinen Publikum wird die Entlassung des Dealers nicht als Sieg des Rechtsstaats feiern. Zurück wird der Eindruck bleiben, unsere Justiz habe wieder einmal versagt – und das wäre extrem unfair: Denn Staatsanwälte, Polizisten und Zollfahnder haben erst dafür gesorgt, dass die tödliche Ladung nie in Umlauf kam.

Von Ulrich Wangemann

Brandenburg In Sachsenhausen den Holocaust geleugnet Staatsanwaltschaft fordert Geldstrafe gegen AfD-Hetzer

Vor einem Jahr sorgte eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen für einen Eklat. Für einen der Beteiligten hat der Vorfall nun ein strafrechtliches Nachspiel.

12.08.2019
Radfahren in Brandenburg - MAZ-Ausflugstipp: Leinen los am Liepnitzsee

MAZ zeigt die schönsten Radtouren: Die Route von Bernau nach Wandlitz führt an zwei geschichtsträchtigen Orten vorbei. Das eigentliche Highlight ist aber der idyllische Liepnitzsee samt Inselfähre Frieda.

12.08.2019

Am 1. September wählen die Brandenburger einen neuen Landtag. Wofür stehen die Parteien und ihre Spitzenkandidaten? Die MAZ lädt am 12. August zum großen Wahlforum mit den Spitzenkandidaten der Parteien.

12.08.2019