Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Eilantrag abgelehnt: Demonstration gegen A14-Ausbau auf der Elbbrücke bei Wittenberge findet statt
Brandenburg

Eilantrag abgelehnt: Demonstration gegen A14-Ausbau auf Elbbrücke kann stattfinden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 05.06.2021
Verwaltungsgericht Potsdam am Nauener Tor.
Verwaltungsgericht Potsdam am Nauener Tor. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Das Verwaltungsgericht Potsdam hat einen Eilantrag der Wirtschaftsinitiative Westprignitz und eines Spediteurs gegen eine Demonstration von Autobahngegnern auf der Elbbrücke bei Wittenberge (Prignitz) abgelehnt. Die Antragsteller hätten nach der Entscheidung der Richter ihren Anspruch auf eine Anordnung nicht glaubhaft machen können, berichtete Gerichtssprecher Ruben Langer am Freitag auf Anfrage.

Auf der Elbbrücke an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg wollen am Samstag Mitglieder des Bündnisses „Keine A14“ in der Altmark gegen die Nordverlängerung der Autobahn 14 demonstrieren. Dafür soll die Elbbrücke von etwa 14 Uhr bis 22 Uhr voll gesperrt werden.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Beschwerde gegen Entscheidung möglich

Die Antragsteller hätten gefordert, diese Demonstration zu untersagen, berichtete Langer. Hilfsweise sollte eine Spur auf der Brücke wechselseitig für den Verkehr freigehalten werden. Beides habe das Gericht abgelehnt, erklärte der Sprecher. Gegen diese Entscheidung sei eine Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht möglich.

Von MAZonline