Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Eine Tonne illegale Drogen und 900 Anklagen
Brandenburg Eine Tonne illegale Drogen und 900 Anklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 26.07.2017
  
   Quelle: dpa
Anzeige
Eberswalde

 Die „Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Brandenburg“ (GER) zieht nach 20 Jahren Arbeit ein positives Fazit: Seit 1997 haben die Ermittler vom Landeskriminalamt (LKA) und Zollfahndungsamt knapp eine Tonne illegale Drogen aufgespürt und 900 Strafverfahren eingeleitet.

Einen der herausragenden Funde habe die Spezialeinheit vor fünf Jahren gemacht, teilte eine LKA-Sprecherin am Mittwoch mit. 2012 vereitelte die GER eine Lieferung von 56 Kilo Amphetaminen aus den Niederlanden nach Berlin-Brandenburg.

2013 gelang es unter Leitung des Bayerischen Landeskriminalamtes, einen internationalen Drogenring zu zerschlagen, der auch in Brandenburg und Berlin operierte.

Für Aufsehen sorgte auch der Fall des sogenannten Drogenbauern aus Bad Belzig, der im vergangenen Jahr zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde. Auf seinem Bauernhof waren mehr als 100 Kilogramm verschiedener Drogen im Wert von mehr als einer Million Euro entdeckt worden.

Zuletzt sprengte die Ermittlungsgruppe zusammen mit Kollegen einen Dealerring, der in der ganzen Hauptstadtregion und Mecklenburg-Vorpommern aktiv war. Beschlagnahmt wurden 138 Kilo Marihuana.

Die erste GER wurde in den 70er Jahren in Hamburg gegründet. Es habe sich als Erfolgsrezept herauskristallisiert, wenn Polizei und Zoll zusammen gegen den Drogenhandel vorgingen, hieß es.

Von Georg-Stefan Russew

03.05.2017