Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg In diesen Landkreisen verdienen die Einwohner am meisten
Brandenburg In diesen Landkreisen verdienen die Einwohner am meisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 26.04.2019
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Potsdam

Das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Privathaushalte in den ostdeutschen Ländern ist einer Studie zufolge im Kreis Potsdam-Mittelmark am höchsten. Eine Untersuchung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ergab, dass es im Jahr 2016 dort im Durchschnitt 21 746 Euro pro Kopf erreichte. Hinten lag Halle/Saale mit einem verfügbaren Einkommen von 17 218 Euro pro Kopf. Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Stiftung stützte sich auf die jüngsten verfügbaren Daten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

Frankfurt (Oder) ist Schlusslicht im Land Brandenburg

In Brandenburg lag das Einkommen in Frankfurt (Oder) mit 17 381 Euro pro Kopf am niedrigsten, gefolgt von der Stadt Brandenburg/Havel mit 17 609 Euro und dem Kreis Uckermark mit 17 628 Euro. Das Einkommensniveau in Frankfurt (Oder) ist nach Angaben der Forscher vergleichbar mit dem landesweiten Durchschnitt in Italien.

Hinter Potsdam-Mittelmark folgten bei den höchsten Werten in Brandenburg der Kreis Oberhavel mit 20  718 Euro und der Kreis Dahme-Spreewald mit 20 068 Euro. In Berlin war das Pro-Kopf-Einkommen mit 19 719 Euro höher als im Durchschnitt Brandenburgs mit 19 431 Euro. In der Stadt Potsdam lag das Einkommen bei 19  550 Euro.

Wissenschaftler sehen eine „Ost-West-Spaltung“

Die Untersuchung zeigt nach Ansicht der Wissenschaftler, dass es weiter eine „Ost-West-Spaltung“ bei den Einkommen gibt. In Ostdeutschland erreichten nur sechs der 77 Kreise die Marke von 20 000 Euro pro Kopf, während 40 der 324 westdeutschen Kreise ein niedrigeres Einkommen aufwiesen. Im Kreis Starnberg bei München lag das Pro-Kopf-Einkommen bundesweit vorn und mit 34 987 Euro pro Kopf mehr als doppelt so hoch wie beim Schlusslicht Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen mit 16 203 Euro.

Von Oliver von Riegen

Seit Dienstagmorgen gilt die höchste Waldbrandstufe in ganz Brandenburg. Am langen Osterwochenende gab es im Land laut einer vorläufigen Bilanz 40 Waldbrände. Auch am Dienstag musste die Feuerwehr zweimal in den Wald ausrücken und löschen.

23.04.2019
Brandenburg Deutsche Bahn testet Mini-Lärmschutzwände - Bahnhof Jacobsdorf wird zum Lärmschutzlabor

Sie sind nur 55 Zentimeter hoch: Die Deutsche Bahn testet in Brandenburg innovative Schallschutzwände. Die Tests sollen bis Ende 2020 laufen. Das Aus für die bekannten, großen Lärmschutzwände aus Aluminium ist damit aber noch keineswegs besiegelt.

23.04.2019

Am 9. Mai entscheidet der Bundesgerichtshof, ob sich Altanschließer auf das noch aus DDR-Zeiten stammende Staatshaftungsgesetz berufen können. Die Freien Wähler fordern eine grundlegende Aufarbeitung und ein Ende des Anschlusszwangs.

26.04.2019