Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Eklat im Landtag: Freie Wähler lösen sich auf
Brandenburg Eklat im Landtag: Freie Wähler lösen sich auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 25.09.2017
Der Landesvorsitzende der Freien Wähler, Peter Vida. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Potsdam

Der Streit um nicht gezahlte Mitgliedsbeiträge bei den Freien Wählern ist eskaliert. Landeschef Peter Vida gab am Montagabend überraschend die Auflösung der dreiköpfigen Landtagsgruppe bekannt. Vida warf den Abgeordneten Iris Schülzke und Christoph Schulze verbandsschädigendes Verhalten vor. Der Streit war im Sommer entbrannt, nachdem die Basis von den Abgeordneten die Zahlung eines mandatsbezogenen Beitrags in Höhe von 1000 Euro im Monat gefordert hatte, um die landesweite Arbeit der Freien Wähler zu finanzieren. Entgegen des Beschlusses hätten Schülze und Schulze ihre Beiträge weiterhin nicht gezahlt, so Vida. Der Landesvorstand prüfe deswegen nun auch den Ausschluss der beiden Abgeordneten.

Die Freien Wähler sitzen seit 2014 im Landtag, nachdem der ehemalige SPD-Abgeordnete Christoph Schulze überraschend ein Direktmandat geholt hatte. Da sie mit drei Mitgliedern keinen Fraktionsstatus haben, werden sie im Landtag als Gruppe mit weniger Abgeordnetenrechten geführt.

Von MAZOnline

Anzeige