Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg MAZ vergibt Freikarten für Messe „Boot & Fun“
Brandenburg MAZ vergibt Freikarten für Messe „Boot & Fun“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 18.11.2019
Zahlreiche Yachten feiern bei der Boot & Fun in Berlin ihre Premiere. Aber auch Paddler und Angler kommen bei der Messe auf ihre Kosten. Quelle: Julian Stähle
Berlin

Die Berliner Messe wird ab Donnerstag (21. November) wieder zur Anlaufstelle für Wassersport-Fans: In diesem Jahr feiern so viele Boote wie noch nie ihre Premiere auf der Messe „Boot & Fun“. Auch zahlreiche Aussteller aus Brandenburg werden sich mit ihren Angeboten für Wasserwanderer, Angler, Hausboot-Touristen und Segler präsentieren.

So präsentiert die Firma Nautilus Hausboote aus Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) ihr neues Modell Nautilus Pirat erstmalig. Erste Anlaufstelle für Segelbegeisterte werden laut Veranstalter die Halle 25 sowie zusätzlich in diesem Jahr die neue Eventhalle hub27. Dort präsentiert sich beispielsweise die Zehn-Meter-Yacht Beneteau Oceanis 30.1.

Trend zur Nachhaltigkeit

Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt auf der Messe einer Rolle. Der finnische Hersteller Q-Yacht etwa führt die Elektroyacht Daycruiser vor. Eröffnet wird die „Boot & Fun Berlin“ gemeinsam mit der „Motorworld Classics Berlin“, die erstmalig parallel dazu stattfindet, am Mittwoch, dem 20. November.

MAZ-Leser haben die Chance, die maritime Messe zwischen dem 21. und 24. November kostenlos zu besuchen. Wir verlosen fünf mal zwei Tagestickets: Machen Sie dazu einfach bei unserem Quiz mit unter maz-online.de/bootundfun. Teilnahmeschluss ist der 19. November (23.30 Uhr). Viel Erfolg!

Lesen Sie dazu auch:

Von MAZonline

Nach Aussagen des Friedrich-Loeffler-Instituts in Greifswald bleibt die Risikobewertung für die Afrikanische Schweinepest unverändert. Ein mit ASP infiziertes Wildschwein wurde in Polen, nahe der deutschen Grenze gesichtet.

18.11.2019

Drei Männer stürzen in einer Gondel in den Tod. Zunächst wird ein technischer Defekt als Ursache vermutet. Doch Ermittlungen zeigen: Es war möglicherweise doch menschliches Versagen im Spiel. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Kassel gegen zwei Firmen aus Berlin und Brandenburg.

18.11.2019

Trotz guter Einnahmen und Wirtschaftslage ist die Haushaltssituation in vielen Kommunen in Brandenburg angespannt. Von der künftigen rot-schwarz-grünen Landesregierung fordern sie daher mehr Unterstützung.

18.11.2019