Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg SPD wählt Erik Stohn zum Fraktionschef
Brandenburg SPD wählt Erik Stohn zum Fraktionschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 21.11.2019
Neuer Chef der Landtagsfraktion: Erik Stohn, der auch Generalsekretär der SPD ist. Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild
Nauen

Die SPD-Fraktion im Landtag hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Klausur der Fraktion am Donnerstag in Nauen wurde der 35-jährige Erik Stohn in dieses Amt gewählt. Er war der einzige Kandidat. Stohn erhielt allerdings nur eine Zustimmung von 75 Prozent.

Von den 24 anwesenden Abgeordneten der SPD (eine Parlamentarierin fehlte) stimmten 18 für Stohn und vier gegen ihn. Zwei Parlamentarier enthielten sich. „Mit Mut, Demut und Zuversicht nehme ich die Aufgabe an“, sagte Erik Stohn zu seinem Ergebnis. Offensichtlich gibt es mehrere Abgeordnete, die Stohn den neuen Job derzeit nicht zutrauen. Nach dem Bündnis Rot-Rot muss die SPD künftig mit zwei Partnern regieren: CDU und Grünen.

Der Potsdamer Daniel Keller wird Stohns rechte Hand

Stohn wird Nachfolger von Mike Bischoff (54), der nach vier Jahren in dem Amt nicht erneut kandidiert hat. Bischoff hatte persönliche Gründe angeführt und erklärt, er wolle seine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen und setze auf einen Generationswechsel und wolle neuen Köpfen eine Chance geben.

Neu an Stohns Seite ist der Potsdamer Landtagsabgeordnete Daniel Keller, der zum parlamentarischen Geschäftsführer gewählt wurde. Auf ihn entfielen 18 Stimmen. Drei Abgeordnete votierten gegen ihn, drei enthielten sich.

Stohn ist derzeit auch Generalsekretär der Partei und hatte die letzten Wahlkämpfe geleitet, darunter auch den zur Landtagswahl am 1. September. Diese Funktion soll er zunächst weiter führen.

Stohn ist der achte Fraktionschef der SPD seit 1990

Der Jüterboger ist der achte SPD-Fraktionschef in Brandenburg seit der deutschen Einheit und mit 35 Jahren der jüngste. Stets war die SPD-Fraktion die stärkste im Landtag – das ist auch nach der Landtagswahl der Fall.

In den ersten Nachwende-Jahren leitete zwei Wahlperioden lang bis 1999 Wolfgang Birthler die Fraktion. Es folgten jeweils eine Wahlperiode Gunter Fritsch und Günter Baaske. Nach der Landtagswahl 2009 wurde Dietmar Woidke für ein Jahr Fraktionschef, anschließend übernahm Ralf Holzschuher. Im August 2013 wurde Klaus Ness Chef der Fraktion. Nach seinem Tod kam Mike Bischoff 2016 in das Amt.

Von Igor Göldner

Auf der L 62 im Landkreis Elbe-Elster kam es am Donnerstag zu einem tödlichen Unfall. Ein Pkw-Fahrer starb bei der Kollision mit einem Lkw.

21.11.2019

Sie ist Generalsekretärin der Bundespartei. Nachdem die FDP den Einzug in den Brandenburger Landtag verfehlte, will die 38-Jährige die Landespartei anführen.

21.11.2019

Bei der Wahl des Ministerpräsidenten reichte die Mehrheit der Kenia-Koalition im Landtag aus. Allerdings erhielt Dietmar Woidke weniger Stimmen als die Koalition Sitze hatte. Für den Start des neuen Bündnisses ist das kein gutes Zeichen.

21.11.2019