Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Spezialeinheiten erhalten mehr Geld
Brandenburg Spezialeinheiten erhalten mehr Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 27.07.2018
Das SEK ist mit besonders heiklen Aufgaben betraut, so etwa mit der Terrorbekämpfung. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Die Spezialeinheiten der Brandenburger Polizei erhalten mehr Geld. Die sogenannte Erschwerniszulage werde von 225 auf 300 Euro pro Monat angehoben, teilten Finanzminister Christian Görke (Linke) und Innenstaatssekretärin Katrin Lange (SPD) mit. Dies betreffe ab 2019 nicht nur das Spezialeinsatzkräftekommando (SEK), sondern auch das Mobile Einsatzkommando (MEK) sowie der Personenschutz.

Im Mai war bereits die Erhöhung für das SEK beschlossen worden. Damit werde die Leistung der Spezialkräfte, die die schwierigsten polizeilichen Einsätze hätten, honoriert, sagte Finanzminister Görke. Da die Belastungen in den verschiedenen Bereichen der Spezialeinheiten in etwa vergleichbar seien, hätten sie in Brandenburg seit jeher die gleiche Zulage erhalten, erklärte Katrin Lange. An diesem Prinzip halte man mit der nun beschlossenen Erhöhung fest.

Anzeige

Brandenburg reagiert damit auf die gestiegenen Belastungen und will damit der Abwerbung der Spezialkräfte durch andere Länder entgegenwirken.

Von Torsten Gellner