Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Erster Fang zum "Fisch des Jahres"
Brandenburg Erster Fang zum "Fisch des Jahres"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 05.04.2014
Marcel Hetsch mit seiner Quappe. Quelle: privat
Potsdam

Einen Tag nach Neujahr ging dem Petrijünger, der seit seiner Kindheit die Angel kaum aus den Händen gelegt hat, in der Oder eine Quapppe an den mit einem Tauwurm bestückten Haken. Der Fisch brachte 2,42 Kilogramm auf die Waage und maß 67 Zentimeter.

Zur Zeit liegt sie noch im Tiefkühlfach, beim nächsten Räuchern kommt sie mit in den Ofen, sagt er. Die Quappe kann anderthalb Meter lang werden und dabei bis zu 34 Kilogramm wiegen.

In Brandenburg hat sie keine Schonzeit. Die Oder ist bekannt für ihren guten Bestand an dieser Fischart.

Die MAZ zeigt die Fische – und die Angler – des Jahres 2013. Auszeichnungen gibt es in 13 Kategorien von Aal bis Zander.

Die MAZ sucht den Fisch des Jahres 2014
Der Wettbewerb „Fisch des Jahres 2014“ ist eine Gemeinschaftsaktion der Märkischen Allgemeinen, des Landesanglerverbands Brandenburg und des Angelfachgeschäfts Angeljoe in Potsdam, Neuruppin und Berlin. Es geht um die längsten gefangenen Fische in den 13 Kategorien von Aal bis Zander.

Die Gewinner können sich auf attraktive Preise und ein gemütliches Grillfest mit Angeln im nächsten Frühjahr freuen. Außerdem verlost Angeljoe unter allen Teilnehmern hochwertige Überraschungspreise. Gewertet werden Fänge bis 31. Dezember 2014.

Wer teilnehmen will, sollte Name, Adresse, Telefonnummer, Fischart, Länge, Gewicht, Fangdatum und -ort sowie den Namen eines Zeugen einsenden. Erforderlich ist ein Foto – den Zollstock dabei bitte neben dem Fisch platzieren!

Gewertet werden Fische, die in Brandenburger Gewässern gefangen wurden, nicht in Forellenteichen. Außerdem gibt es eine Sonderkategorie deutsche Ostsee und Boddengewässer. Die von dort gemeldeten Fische müssen von Brandenburger Anglern gefangen worden sein. Bitte beachten Sie die Schonzeiten.

Einsendungen an

Märkische Allgemeine
Fisch des Jahres
Friedrich-Engels-Straße 24
14473 Potsdam oder
fischdesjahres@MAZ-online.de

» Mehr unter www.MAZ-online.de/fisch2014

Brandenburg Polizei sieht Flucht- und Verdunkelungsgefahr - Nach Horrorcrash: Autoschieber in U-Haft

Nach der dramatischen Fahndungsaktion mit mehreren Unfällen und drei Toten auf der A 12 Berlin - Frankfurt(Oder) sind gegen eine Frau und vier Männer Haftbefehle erlassen worden. Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam am Freitag. Es bestehe Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Sie gehören mutmaßlich einer Autoschieberbande an.

05.04.2014

Nach dem dreitägigen Pilotenstreik bei Lufthansa und Germanwings läuft der Betrieb am Flughafen Berlin-Tegel wieder normal. „Alle sind froh, dass wir wieder zum regulären Flugbetrieb zurückkehren”, sagte Flughafensprecher Lars Wagner am Samstag. Es gebe auch keine neuen Streikankündigungen.

05.04.2014
Brandenburg Nachtruhe für Bundestagsabgeordneten nicht wichtig genug? - Viele Brandenburger fehlen bei BER-Abstimmung

Nur sieben von 20 Brandenburger Bundestagsabgeordneten waren am Freitag bei der Entscheidung zum BER-Lärmschutzantrag der Linken im Plenarsaal. Anscheinend ist das Thema dann doch nicht so wichtig. Zudem fällt auf, dass es zwischen Landes- und Bundespartei durchaus unterschiedliche Auffassungen beim Thema Lärmschutz gibt.

04.04.2014