Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Der erste Storch ist zurück in Brandenburg
Brandenburg Der erste Storch ist zurück in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 03.03.2018
Weißstorch „Kurtchen Rotschnabel“ fliegt am 18. Januar über ein Feld bei Bad Freienwalde. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Freienwalde

Der erste Storch des Jahres ist aus seinem Winterurlaub nach Brandenburg zurückgekehrt. Anwohner haben den schwarz-weiß gefiederten Stelzfuß auf den Feldern in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) gesehen, wie der Umwelt- und Naturschutzverein „Haus der Naturpflege“ am Donnerstag bestätigte. Im vergangenen Jahr war der Storch erst Ende Februar erstmals gesichtet worden.

“Kurtchen Rotschnabel“ gehört seit Jahren zu den ersten Rückkehrern. Quelle: dpa

Der Vogel mit dem Namen „Kurtchen Rotschnabel“ ist bekannt dafür, dass er als erster heimkehrt - so früh ist jedoch ein Rekord, sagte der Storchenexperte beim Naturschutzbund (Nabu) Brandenburg, Bernd Ludwig.

Anzeige

Normalerweise wird mit den Vögeln frühestens im Februar gerechnet. Ludwig vermutet eher, dass der Storch zum Überwintern nicht weit gereist war. „Vermutlich hat er in Spanien oder Frankreich überwintert“, statt bis nach Afrika zu fliegen. In Südeuropa seien die Nahrungsbedingungen bereits gut genug, so Ludwig.

Möglicherweise blieb “Kurtchen Rotschnabel“ sogar in Deutschland, sagte Ludwig. „Vielleicht hat er sich Winterstörchen in Baden-Württemberg angeschlossen.“

Von Anna Kristina Bückmann

18.01.2018
Brandenburg Neuer Geschäftsführer – hohe Besucherzahlen - 300 Millionen sollen ins Tropical Islands fließen
03.04.2018
Brandenburg Aus Berliner Jugendstrafanstalt entwischt - Und wieder fehlt ein Häftling in Plötzensee
18.01.2018