Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Manfred Stolpe: Sein Leben in Bildern
Brandenburg Manfred Stolpe: Sein Leben in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 30.12.2019
Manfred Stolpe auf dem Landesparteitag der SPD in Wittenberge, wo er seinen Rücktritt verkündete. Quelle: MAZ
Potsdam

Manfred Stolpe ist tot.Der langjährige Brandenburger Ministerpräsident starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren. Er sei „nach langer, schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen“, erklärte die Staatskanzlei am Montag.

Er war Ministerpräsident in Brandenburg und Bundesverkehrsminister. Seine absolute Zuverlässigkeit hat ihn ausgezeichnet. Nun ist Manfred Stolpe gestorben.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) nannte Stolpe einen „Glücksfall für unser Land“ und sprach von einem „Tag tiefer Trauer.“ Stolpe habe Brandenburg geprägt hat wie niemand sonst. Manfred Stolpe war der Vater des modernen Brandenburgs. Er trug die Liebe zu Brandenburg in seinem Herzen, lange schon bevor unser Land 1990 gegründet wurde.“

Woidke würdigte den ersten Landesvater in seinem Nachruf als „Sachwalter ostdeutscher Interessen. Im schwierigen Umbruch gab er den Menschen in Brandenburg Orientierung und Zuversicht. Nur wenige haben sich um das Zusammenwachsen der Deutschen so verdient gemacht wie Manfred Stolpe.“

 

Von MAZonline

In der DDR war er die graue Eminenz der Evangelischen Kirche, nach der Einheit wurde er Brandenburgs erster Ministerpräsident. Das blieb er 12 Jahre, anschließend verschlug es ihn kurz in die Bundespolitik. Zuletzt kämpfte er vor allem gegen seine Krebserkrankung, auch öffentlich.

30.12.2019

Brandenburgs früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe ist tot. Er starb nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren. Das teilte die Staatskanzlei mit. Innenminister Michael Stübgen ordnete drei Tage Trauerbeflaggung an.

30.12.2019

In der Silvesternacht können Berliner und Brandenburger beruhigt draußen feiern, regnen soll es nur am Vormittag. Kalt wird es trotzdem, die Temperaturen schwanken um den Gefrierpunkt.

30.12.2019