Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Fast jedes vierte Schulkind ist Allergiker
Brandenburg Fast jedes vierte Schulkind ist Allergiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 11.01.2017
Symbolbild Quelle: dpa-tmn
Potsdam

In Brandenburg leidet fast jedes vierte Schulkind an einer Allergie. Das ist ein Ergebnis des sogenannten AOK-Kinderreports, der am Mittwoch vorgestellt worden ist. In den vergangenen zehn Jahren ist der Anteil von Schulkindern mit Allergien um 0,6 Prozent gestiegen. Spitzenreiter im Allergie-Ranking ist der Landkreis Elbe-Elster. Hier leiden laut AOK 27,5 Prozent unter eine Allergie.

Die häufigste Erkrankung ist Neurodermitis, gefolgt vom Heuschnupfen. In Brandenburg sind 11,1 Prozent der Schulkinder von Neurodermitis betroffen, an Heuschnupfen leiden knapp 9 Prozent. „Eine Allergie ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken kann“, sagt Frank Michalak, Vorstand der AOK Nordost. Es fehle leider häufig ein fehlendes Bewusstsein und die nötige Rücksichtnahme auf Allergiker.

Die AOK hat für den Kinderreport rund 125.000 Diagnosen von Kinder im Alter zwischen 6 und 16 Jahren miteinander verglichen. In den kommenden Monaten sollen weitere Daten bekanntgegeben werden.

Für den AOK-Bericht sind auch Daten von Kindern aus Berlin und Mecklenburg-Vorpommern untersucht worden. Demnach leiden in Mecklenburg-Vorpommern 24 Prozent, in Berlin 22 Prozent der Schulkinder unter einer Allergie. In Mecklenburg-Vorpommern gab es laut AOK mit 3,2 Prozent einen starken Anstieg von Allergiefällen, in Berlin ist die Zahl um 1,4 Prozent zurückgegangen.

Von MAZonline

Erstmals ist nun auch in einem Nutztierbestand im Land Brandenburg der Vogelgrippe-Erreger H5N8 nachgewiesen worden. In dem Mastbetrieb bei Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) mussten Tausende Puten getötet werden.

11.01.2017

Am Mittwoch sind zwei Konvois mit etwa 80 US-Soldaten in Richtung Polen aufgebrochen. Die beiden Trupps sollen vor allem über Autobahnen geleitet werden heißt es. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen sei nicht zu rechnen, heißt es.

11.01.2017

Vögel zwitschern, der Wind pfeift und die Computertastatur klappert sanft: Immer mehr Städter flüchten zum Arbeiten nach Brandenburg und kombinieren die Ruhe auf dem Land mit ihrem Joballtag. In Bad Belzig entsteht demnächst ein großes Areal für Coworker. Dort können digitale Arbeiter ihr Notebook im Baumhaus aufklappen und am Kamin ein Meeting halten.

21.02.2018