Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Feuerwehrverband sieht große Probleme beim Personalstand in Brandenburg
Brandenburg Feuerwehrverband sieht große Probleme beim Personalstand in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 02.05.2019
Die Feuerwehren in Brandenburg stehen nach Ansicht des Landesfeuerwehrverbands wegen gestiegener Herausforderungen vor großen Problemen. Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa
Potsdam

Die Feuerwehren in Brandenburg stehen nach Ansicht des Landesfeuerwehrverbands wegen gestiegener Herausforderungen vor großen Problemen. „Wir sind, wenn das so weitergeht, an der absoluten Belastungsgrenze“, sagte der Präsident des Landesfeuerwehrverbands, Werner-Siegwart Schippel, der Deutschen Presse-Agentur.

An manchen Stellen sei die Tageseinsatzbereitschaft nicht gewährleistet und Feuerwehren müssten zusammengezogen werden. „Das wird definitiv schwieriger.“

Neue Herausforderungen für Feuerwehren

In der vergangenen Woche wurden viele Feuerwehren mit der Bekämpfung von Waldbränden in Anspruch genommen. Der Feuerwehrpräsident nennt als Herausforderungen auch den zunehmenden Straßenverkehr und den Umgang mit technischen Veränderungen bei Bränden wie Solardächer.

In Brandenburg gibt es nach Angaben des Innenministeriums knapp 39 000 freiwillige Feuerwehrleute und fast 700 hauptamtliche Kräfte in fünf Berufsfeuerwehren. Dazu kommen laut Verband 300 Kräfte in 13 hauptamtlich besetzten freiwilligen Feuerwehren. Grob geschätzt verliert Brandenburg laut Ministerium etwa 900 Feuerwehrkräfte im Jahr.

Altersgrenze soll angehoben werden

Der Landesfeuerwehrpräsident hofft auf eine leichte Entspannung, wenn das geplante neue Brand- und Katastrophenschutzgesetz umgesetzt wird. Im Entwurf ist zum Beispiel die Anhebung der regulären Altersgrenze von 65 auf 67 Jahre vorgesehen.

Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte zudem erklärt, das Land wolle die Feuerwehr von Aufgaben entlasten, für die andere zuständig seien, wie etwa die Beseitigung von Ölspuren. Doch der Präsident sagt: „Die Probleme jetzt auf einen Schlag zu lösen, wird überhaupt nicht möglich sein.“

Die Enquete-Kommission des Landtags, die ihren Abschlussbericht am Montag vorgelegt hat, empfiehlt für die freiwilligen Feuerwehren in Brandenburg eine Konzentration auf die Grundaufgaben und eine Verstärkung der hauptamtlichen Kräfte.

Von RND/dpa

MAZ-Service

Ausbildungsplatz gesucht?

azubify® - das Portal für Berufsstarter

Starte deine Zukunft und finde den Beruf der zu dir passt.

www.azubify.de/brandenburg

Die 16.000 Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie bekommen wie ihre Kollegen im Westen die 37-Stunden-Woche, müssen sich allerdings bis zum Jahr 2027 gedulden. 2,6 Prozent mehr Lohn gibt es sofort.

03.05.2019

Zwischen 2016 und 2016 sind bei elf Stallbränden in Brandenburg Zehntausende Schweine und Hühner verendet. Die Grünen fordern, dass das Land die Brandschutzregeln auch auf kleinere landwirtschaftliche Betriebe ausweitet.

30.04.2019

Mit 2,229 Millionen rutschte die Zahl der Menschen ohne Job auf den niedrigsten April-Wert seit der Wiedervereinigung 1990. In Brandenburg waren im April 76.700 Arbeitslose auf Jobsuche.

03.05.2019