Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Neues Angebot im Streit um Finowkanal
Brandenburg Neues Angebot im Streit um Finowkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:37 28.01.2019
Finowkanal in Brandenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Im Streit um die Zukunft des Finowkanals im Nordosten Brandenburgs hat der Bund den Kommunen ein neues Angebot vorgelegt. Danach verzichtet er darauf, die 32 Kilometer lange Kanalstrecke abzugeben und will sie wie bisher weiter betreiben. Zugleich erneuerte der Bund sein Angebot, 50 Prozent der Investitionen der maroden Schleusen zu finanzieren.

Der Sprecher des Brandenburger Infrastrukturministeriums, Steffen Streu, sagte, das Angebot des Bundes werde geprüft. Der Barnimer Landrat Daniel Kurth (SPD) betonte, das neue Angebot müsse nun Grundlage neuer Gespräche aller Beteiligten sein.

Von RND/dpa

30.01.2019
27.01.2019