Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg: Woidke dankt Frauen für Einsatz in Corona-Pandemie
Brandenburg

Frauentag in Brandenburg: Woidke bedankt sich bei Frauen für Einsatz in Corona-Pandemie

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 07.03.2021
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, dankt Frauen für den Einsatz in der Corona-Pandemie.
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, dankt Frauen für den Einsatz in der Corona-Pandemie. Quelle: Soeren Stache/dpa
Anzeige
Potsdam

Zum Internationalen Frauentag hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) den Frauen für ihre Leistungen in der Corona-Pandemie gedankt. Sie tragen die Hauptlast in der Krise und haben in den vergangenen Monaten Großartiges geleistet, wie er am Sonntag in einer Mitteilung betonte.

Am Dienstag beschäftige sich das Kabinett mit dem 3. Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm für das Land von 2020 bis 2025, kündigte Woidke an. Dabei gehe es um die Chancengleichheit für Frauen und Männer, Mädchen und Jungen in allen gesellschaftlichen Bereichen und Politikfeldern. So solle der Frauenanteil in Entscheidungs- und Führungspositionen erhöht werden.

Nonnemacher: Gleichberechtigung sollte endlich Selbstverständlichkeit sein

Es gebe noch sehr viel zu tun, sagte Frauenministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Frauen arbeiten überwiegend in systemrelevanten, aber schlechter bezahlten Berufen. Zudem würden viele den Haushalt und Homeschooling bewältigen. Gleichberechtigung sollte endlich eine Selbstverständlichkeit sein, betonte sie.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die diesjährige Brandenburger Frauenwoche steht unter dem Motto „Superheldinnen am Limit“. Mehr als 50 Veranstaltungen sind landesweit bis 10. Dezember angekündigt.

Lesen Sie auch: Frauentag 2021: Weil die Feiern ausfallen, verteilen Landfrauen Primeln

Von RND/DPA