Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Gewitter und stürmische Böen: So ist das Brandenburg-Wetter am Donnerstag
Brandenburg Gewitter und stürmische Böen: So ist das Brandenburg-Wetter am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 29.08.2019
Dunkle Regenwolken ziehen über den Landkreis Oder-Spree hinweg. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Potsdam

Das Wetter in Brandenburg und Berlin kann am Donnerstag ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet ab Mittag vereinzelt mit starken Gewittern und stürmischen Böen. Dazu gibt es Höchsttemperaturen von 27 bis 32 Grad. Für den späten Nachmittag rechnen die Meteorologen mit Unwettern, die von Fläming über Berlin bis in die Uckermark wandern.

In der Nacht zu Freitag soll es weitere Gewitter geben. Autofahrer müssen besonders aufpassen: Wegen Nebels kommt es gebietsweise zu Sichtweiten unter 150 Metern. Der Freitag wird dann wieder heiter und überwiegend trocken.

Hinweis in eigener Sache

Liebe Leser, immer wieder erleben wir Warnungen vor Gewittern, bei denen es letztendlich zu relativ geringen Schäden kommt. Wir möchten Sie trotzdem bitten diese Warnungen, die nicht wir Redakteure, sondern echte Wetterexperten abgeben, ernst zu nehmen. Ein Beispiel: Auch, wenn es über Ihrem Haus einen blauen Himmel gibt, kann auf dem Weg zur Arbeit ein Blitz eingeschlagen und ein Ast abgestürzt sein. Immer wieder kommen Menschen bei Stürmen und Gewittern zu Schaden – daher leiten wir die Warnungen der Experten im Zweifelsfall lieber einmal zu oft weiter als einmal zu wenig. Bitte passen Sie auf sich und auch auf Ihre Mitmenschen auf!

Von RND/dpa

Zwei Tage vor der Wahl wollen die Klima-Aktivisten von Fridays for Future in Brandenburg in 18 Städten auf die Straße gehen. Einen entsprechenden Streikaufruf richteten die Organisatoren am Donnerstag an alle Schüler, Azubis und Studenten.

29.08.2019

Sozial auffällige Jugendliche aus Deutschland sollen in Rumänien als Zwangsarbeiter geschunden worden sein. Die deutsche Leitung des Projekts „Maramures“ residiert in Potsdam – und äußert sich nicht zu den Vorwürfen.

29.08.2019

Die AfD hatte für den 1. September keine Räume in Potsdam gefunden – und will ihre Landtagswahlparty nun am Sonntagabend in Werder feiern. Das Aktionsbündnis „Weltoffenes Werder“ will sich den Demonstrationen dagegen anschließen.

01.09.2019