Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sechs Küchen, sechs Sterne – und die MAZ-Leser können dabei sein
Brandenburg Sechs Küchen, sechs Sterne – und die MAZ-Leser können dabei sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 14.06.2019
Chefkoch Alexander Dressel mit seinem Bayrischen Haus in Potsdam ist der Gastgeber des Abends. Quelle: diverse
Potsdam/Berlin

Saure Gurken, Eberswalder Würstchen, Leinöl – zugegeben, auf den ersten Blick wirken die regionalen Spezialitäten Brandenburgs nicht, als könnten sie Gourmets begeistern und Feinschmecker anlocken. Doch weit gefehlt: Brandenburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Geheimtipp der Kulinarier entwickelt.

Sechs Spitzengastronomen kochen live

Jetzt präsentiert die MAZ die Leistungsschau der hiesigen Top-Köche. Am 11. August treffen im Edelrestaurant Bayrisches Haus in Potsdam sechs Spitzengastronomen aufeinander, je drei aus Brandenburg und Berlin. Insgesamt sechs Michelin-Sterne bringen sie mit, 99 Punkte im Gault&Millau. Beim „Großen Gourmetpreis Berlin-Brandenburg“ werden die Besten der Besten gekürt – und das Beste vom Besten gekocht.

Gediegene Wohlfühlatmosphhäre im Restaurant Friedrich Wilhelm. Hier kocht Alexander Dressel. Quelle: Großer Gourmetpreis Berlin-Brandenburg

Mit von der Partie sind Alexander Dressel, Chefkoch im Potsdamer Sternerestaurant Friedrich Wilhelm, Thomas Hübner von der Alten Überfahrt in Werder/Havel und Frank Schreiber vom Goldenen Hahn in Finsterwalde als Brandenburger Matadore. Die Berliner Köche sind Hendrik Otto aus dem Esszimmer Lorenz Adlon, Silvio Pfeufer vom Restaurant Einsunternull und das Team Michael Kempf und Joachim Gerner aus dem Restaurant Facil.

Geboten wird ein Champagnerempfang im Hotel Bayrisches Haus, offene Showküchen verschiedener Speisen der sechs Spitzenköche und ein festliches Dinner im Bankettsaal. Schließlich erfolgt die Ehrung der besten Köche Brandenburgs und Berlins.

Hier können Sie gewinnen

Sie wollen dabei sein? Lösen Sie das Feinschmecker-Quiz der Märkischen Allgemeinen Zeitung, unter allen Teilnehmern verlosen wir attraktive Preise.

Schweinebauch, Auster, Kaviar. So einfach wie der Name klingt, dieses Gericht aus dem Berliner Restaurant Facil ist einer der Gründe für dessen zwei Michelin-Sterne. Restaurant Facil Quelle: Großer Gourmetpreis Berlin-Brandenburg

Zu gewinnen gibt es: Einmal zwei Freikarten für das Gala-Event inklusive Übernachtung und Frühstück im Vier-Sterne Hotel Bayrisches Haus sowie einem Meet&Greet mit den Starköchen. Außerdem verlosen wir einmal die Teilnahme am Dinner für zwei Personen. Für diejenigen, die zuhause bleiben, sind noch zwei Flaschen exklusiver Hapag Lloyd Cruises Champagner im Lostopf. Dieser wird sonst ausschließlich den Gästen auf den Kreuzfahrtschiffen der Reederei serviert.

Nicht gewonnen? Karten für das Dinner sind für je 169 Euro im Hotel Bayrisches Haus unter 0331/5505 160 zu erwerben.

Von Saskia Kirf

Regierungs- und Parteiarbeit sollen streng getrennt sein in der Politik. Jetzt steht Brandenburgs Staatskanzlei in der Kritik wegen Einmischung in den Wahlkampf. Zu Recht?

17.06.2019

Vor 25 Jahren räumte die sowjetischen Truppen ihr Hauptquartier in Ostdeutschland. In einem Festakt in Wünsdorf-Waldstadt erinnerten Dietmar Woidke, Matthias Platzeck und der russische Botschafter an das historische Datum.

17.06.2019

Im Landtag kam es zum Schlagabtausch um die Klimapolitik: Der Lausitzer Wolfgang Roick (SPD) griff die Grünen frontal an, die sich gerade im Umfragehoch befinden. Die wollten die Ausrufung des Klimanotstands im Land erreichen, scheiterten aber. Auch Regierungschef Woidke schaltete sich ein.

17.06.2019