Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Grüne Jugend fordert Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen
Brandenburg Grüne Jugend fordert Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 26.12.2019
Nach einer entsprechenden Forderung des Grünen-Bundesvorsitzenden Robert Habeck hat die Grüne Jugend in Brandenburg die rot-schwarz-grüne Landesregierung aufgefordert, sich auf der Innenministerkonferenz für eine Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingskindern einzusetzen. Quelle: Caroline Seidel/dpa
Potsdam

Nach einer entsprechenden Forderung des Grünen-Bundesvorsitzenden Robert Habeck hat die Grüne Jugend in Brandenburg die rot-schwarz-grüne Landesregierung aufgefordert, sich auf der Innenministerkonferenz für eine Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingskindern einzusetzen. In einem Lager auf der griechischen Insel Lesbos lebten aktuell mehr als 15.000 Menschen, darunter ein Drittel Kinder, hieß es in einer Mitteilung der Grünen Jugend vom Donnerstag.

Europäische Lösung müsse gefunden werden

„Insbesondere Michael Stübgen, Innenminister der Christdemokraten, muss ein humanitäres Signal senden“, sagte der Sprecher der Grünen Jugend, Gerrit Alino Prange. „Wir fordern sofortiges Handeln, bevor es für die Kinder auf Lesbos zu spät ist.“ So bald wie möglich müsse dafür eine europäische Lösung gefunden werden.

Habeck hatte Ende vergangener Woche eine Debatte entfacht, indem er sich dafür stark machte, dass Deutschland bis zu 4000 Kinder von den griechischen Inseln holt. Nach jüngsten Angaben der EU-Kommission waren auf den „Hotspot-InselnLesbos, Chios, Samos, Leros und Kos zuletzt allerdings nur 1922 unbegleitete Minderjährige registriert (Stand 20. Dezember).

Von RND/dpa

Auf dem Dorettenhof in Templin quakt, bellt und grunzt es aus allen Ecken. Immer wieder geben Menschen hier anonym ihre Tiere ab. Denn viele Pferdehalter unterschätzen die Kosten für den Unterhalt der Tiere. Zu Besuch bei Brandenburgs erster legaler „Pferdeklappe“.

26.12.2019

Geht es nach der Polizei haben die Brandenburger eine relativ ruhige Weihnachtszeit erlebt. Am 24. und 25. Dezember gab es kaum Einsätze, zu denen die Beamten gerufen worden.

26.12.2019

Der letzte Doktor-Titel an der geheimen Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit in Potsdam-Golm wurde im Dezember 1989 vergeben. Da war die Mauer schon gefallen. Die spezielle Ausbildung der Juristen gilt auch 30 Jahre nach dem Mauerfall. Ist das zu beanstanden? Der Chef der Unterlagenbehörde, Roland Jahn, fordert eine Kennzeichnung.

26.12.2019