Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Grüne wollen Cannabisanbau in Berlin und Brandenburg fördern
Brandenburg Grüne wollen Cannabisanbau in Berlin und Brandenburg fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 20.03.2019
Cannabisplantagen wie diese Dahnsdorf könnten bald legal sein, wenn es nach den Grünen geht. Quelle: Polizei
Berlin

In Berlin soll nach dem Willen der Grünen Cannabis für medizinische Zwecke angebaut werden. Entsprechende Unternehmen könnten mit der Aussicht auf Flächen, Gebäude und eine Anschubfinanzierung in die Hauptstadt gelockt werden, sagte Catherina Pieroth, Fraktionssprecherin für Drogen- und Gesundheitspolitik, am Mittwoch bei der Vorstellung eines Beschlusspapiers im Berliner Abgeordnetenhaus. Auch Kooperationen mit Brandenburg seien denkbar, hieß es.

Bislang wird medizinisches Cannabis überwiegend aus Kanada und den Niederlanden importiert. Dabei komme es aber immer wieder zu Lieferengpässen, so Pieroth. Seit März 2017 dürfen Ärzte in Deutschland schwerkranken Patienten medizinische Cannabis-Präparate unter besonderen Umständen verschreiben, etwa gegen Schmerzen.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Von MAZonline/dpa

Aus den Ländern kommt wachsende Kritik an den Plänen von SPD-Finanzminister Olaf Scholz, den Bundeszuschuss zu den Flüchtlingskosten in den Kommunen zu kürzen. Brandenburgs Regierungschef appelliert an alle, einen Kompromiss zu finden. Scharfe Kritik kommt von CDU und Linken.

20.03.2019

Der BBU hat ein Rechtsgutachten zum geplanten Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ vorgelegt. Er stützt die bekannten Positionen des Lobbyverbands der Berlin-Brandenburger Wohnungswirtschaft.

23.03.2019

Autofahrer müssen am Mittwoch erneut mit Behinderungen auf der A 115 zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanische Allee rechnen. Hintergrund ist ein Einsatz des Kampfmittelräumdienstes.

20.03.2019