Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg ICE mit Wurfgeschoss beschädigt
Brandenburg ICE mit Wurfgeschoss beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 16.04.2019
Quelle: dpa
Berlin-Spandau

Unbekannte Täter haben am Montagabend einen ICE mit einem unbekannten Gegenstand beworfen und beschädigt. Die Polizei sucht nach Zeugen der tat. Gegen 20.45 Uhr bemerkten Reisende kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Spandau auf der Fahrt von Hamburg nach Berlin einen lauten Knall.

Passagiere blieben unverletzt

Ein Wagen des ICE war beschädigt. Reisende wurden nicht verletzt. Bundespolizisten fahndeten nach den Tätern, ein Polizeihubschrauber unterstützte die Suche. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Wer die Tat zwischen Albrechtshof und Spandau beobachtet hat, kann sich unter der kostenfreien Hotline 0800/6888000 melden.

Von MAZonline

Der Stimmzettel zur Europawahl am 26. Mai 2019 wird in Brandenburg 94 Zentimeter lang sein, 20 mehr als vor fünf Jahren. Insgesamt 40 Parteien stehen zur Wahl. Auch die Reihenfolge auf den Stimmzetteln steht inzwischen fest.

16.04.2019

BER-Chef Lütke Daldrup spricht von einem Meilenstein: Der Tüv hat die komplexe Steuerungsanlage für die Entrauchung (intern: das Monster) abgenommen – ohne Mängel. An anderer Stelle aber hinkt der Zeitplan hinterher.

19.04.2019

Die rot-rote Landesregierung beschloss überraschend einen umfänglichen Behörden-Umzug aus Potsdam in die Fläche des Landes – und das fünf Monate vor der Landtagswahl. Davon sollen vor allem die Lausitz und Cottbus profitieren. Das Echo ist geteilt. Kritik kommt auch vom Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD).

19.04.2019