Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg In Berlin startet erstes Veggie-Bürgerbegehren
Brandenburg In Berlin startet erstes Veggie-Bürgerbegehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 10.10.2016
Quelle: Bunte Burger
Berlin

Mit einem Bürgerbegehren wollen mehrere Initiativen für vegane Optionen in den bezirklichen Kantinen in Friedrichshain-Kreuzberg sorgen. Gefordert werden ein rein pflanzliches Gericht zusätzlich auf den Speiseplänen, teilten die Initiatoren zum Start am Montag mit.

Mit der Wahl veganer Kost trügen Kantinen-Gäste dazu bei, die Umwelt zu schonen und Tieren Leid zu ersparen, hieß es. Nach eigenen Angaben ist es das erste „Veggie-Bürgergehren“ in Deutschland.

Die Bewohner des Bezirks gelten als vergleichsweise interessiert an veganer Ernährung, begründete Adriano Mannino von der Schweizer Denkfabrik Sentience Politics am Montag die Ortswahl. Man wolle das Bürgerbegehren zudem zunächst in kleinem Rahmen erproben - und gegebenenfalls weitere Initiativen in Deutschland starten. Zu den Initiatoren gehören auch der Vegetarierbund Deutschland (Vebu) und die Albert-Schweitzer-Stiftung.

Drei Prozent der Wahlberechtigten im Bezirk - rund 6000 Menschen - müssen binnen sechs Monaten unterschreiben, damit sich die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit der Forderung beschäftigt. Unter Umständen kommt es dann zum Bürgerentscheid.

Von dpa

Wie oft und wie laut dürfen Hähne krähen? Seit mehr als vier Jahren schwelt ein bizarrer Rechtsstreit um diese Frage im brandenburgischen Dorf Zitz (Potsdam-Mittelmark). Am Montag ging der Zivilprozess vor dem Amtsgericht Brandenburg an der Havel in die nächste Runde. Ein Urteil wurde erwartet, aber dazu kam es nicht.

10.10.2016

In einer Chemnitzer Wohnung wurde hochexplosiver Sprengstoff gefunden. Nach zweitägiger Fahndung hat die Polizei nun den Hauptverdächtigen festgenommen, einen 22-jährigen mutmaßlichen Islamisten. Doch vieles in dem Fall ist noch unklar. Derweil wurden die verschärften Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Schönefeld wieder zurückgefahren.

10.10.2016

Der kuriose Streit um lauten Hahnenschrei im 300-Seelen-Dorf Zitz in Potsdam-Mittelmark, zu dem es heute voraussichtlich das Urteil gibt, hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Aber auch andernorts rauben lärmende Tiere so manchem Nachbarn den letzten Nerv. Weitere Beispiele, die vor Gericht gelandet sind.

10.10.2016