Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kreis Oberspreewald-Lausitz sagt alle Weihnachtsmärkte ab
Brandenburg

Inzidenz über 1000 Kreis Oberspreewald-Lausitz sagt Weihnachtsmärkte ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 22.11.2021
So war es 2018: Besucher kommen in Spreewaldkähnen am Weihnachtsmarkt im Freilandmuseum in Lehde an.
So war es 2018: Besucher kommen in Spreewaldkähnen am Weihnachtsmarkt im Freilandmuseum in Lehde an. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Potsdam

Aufgrund der angespannten Corona-Lage in Oberspreewald-Lausitz hat sich der Landkreis mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren der kreisangehörigen Kommunen auf eine Absage der Weihnachtsmärkte verständigt.

Landrat Siegurd Heinze erklärte: „Eine Inzidenz von mehr als 1000 und eine voll ausgelastete Intensivstation in unserem Klinikum passen mit einem geselligen Zusammensein bei Glühwein auf den Weihnachtsmärkten nicht zusammen.“

Auch die „Spreewaldweihnacht“ findet nicht statt

Von der Absage betroffen ist auch die Spreewaldweihnacht in Lehde. Gekaufte Tickets werden zurückerstattet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in OSL liegt aktuell bei 1247 und ist damit die zweithöchste in Brandenburg. Laut Gesundheitsministerium in Potsdam gab es in den letzten 24 Stunden 138 Neuansteckungen im Landkreis.

In Potsdam und Berlin werden an diesem Montag mehrere Weihnachtsmärkte wie geplant eröffnet, zum Teil mit Maskenpflicht und reduzierter Besucherzahl.

Von MAZonline