Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kein Spiegelbild der Gesellschaft
Brandenburg Kein Spiegelbild der Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 15.08.2013
Die Autorin Nora Lysk Quelle: MAZ

Was am 14. Oktober 2012 geschah und wodurch Jonny K. sterben musste, konnte das Gericht bis zuletzt nicht klären. Nur eines ist sicher: Sechs junge Männer waren an der tödlichen Prügelattacke beteiligt. Sie schlugen auf Jonny K., einen unschuldigen jungen Mann, ein, ließen ihn sterbend liegen. Für die Staatsanwaltschaft steht immerhin der Rädelsführer fest: Onur U., 20 Jahre alt, Amateurboxer, muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Die fünf anderen Schläger müssen ebenfalls hinter Gitter.

Doch ging es in dem Prozess nicht nur um die Zukunft von sechs jungen Männern, die, wie der Vorsitzende Richter gestern betonte, aus Dummheit, Arroganz und Aggressivität zu Tätern wurden. Es ging auch um die Frage, ob die öffentliche Wahrnehmung stimmt, ob es richtig ist, dass die Jugend immer brutaler wird. Fast schien es, als sei der Tod des 21-jährigen Jonny ein willkommener Anlass, um den Forderungen nach verstärkter Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen und härteren Jugendstrafen Nachdruck zu verleihen. Die Statistik zeigt aber ein anderes Bild: Die Zahl der von Jugendlichen begangenen Straftaten und Gewaltdelikte geht kontinuierlich zurück. Es wird auch nicht sehr viel härter zugeschlagen als noch vor ein paar Jahren. Allerdings wird bei Prügeleien genauer hingesehen – ein positiver Effekt.

Dennoch hätte ein wenig mehr Zurückhaltung im Fall Jonny K. gut getan. Denn dass der Prozess zunächst platzte, weil ein Schöffe seine Emotionen nicht unter Kontrolle hatte, mag auch daran gelegen haben, dass die Täter zu einem Symbol für eine gewaltbereite Jugend gemacht wurden. Trotz der Schwere der Tat taugt diese nicht als ein Spiegelbild der Gesellschaft. Am Ende ging es um sechs aus dem Ruder gelaufene Jugendliche, die zu Recht verurteilt wurden.

Brandenburg Nach der Flut: Untersuchungen auf Bahnstrecken gehen weiter - Leise Hoffnung an der Elbe

Die Flut vom Juni hat der Deutschen Bahn schwer zugesetzt. Noch immer müssen die Züge auf einigen Streckenabschnitten fast im Schritttempo fahren. Die MAZ ist mit einer Wissenschaftlerin im Zug mitgefahren. Sie arbeitet für den Tüv und untersucht die Strecken nach Schäden.

15.08.2013
Brandenburg Tödliche Prügelattacke auf Jonny K. - Haupttäter muss vier Jahre ins Gefängnis

Die Verteidigung hat gegen das Urteil bereits Revision eingelegt. Die Schläger, die Jonny K. am Berliner Alexanderplatz so schwer verprügelten, dass er wenige Tage später starb, müssen ins Gefängnis. Der mutmaßliche Haupttäter Onur U. für viereinhalb Jahre. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig. Die Verteidigung will dagegen vorgehen.

16.08.2013
Brandenburg Platzeck letzte Sitzung als Chef des BER-Aufsichtsrats - Neuer BER-Vorsitzender wird im Oktober gekürt

Am Freitag leitet Matthias Platzeck seine letzte Sitzung als Vorsitzender im BER-Aufsichtsrat. Seine Nachfolge ist ungeklärt.  Heißer Kandidat für den Posten ist Brandenburgs Flughafenkoordinator Rainer Bretschneider. Im Aufsichtsrat dürfte am Freitag eine Studie mit Erleichterung aufgenommen werden: Sie bescheinigt, dass der BER nicht zu klein gebaut wurde.

15.08.2013