Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Rot-Schwarz-Grün will Synagoge in Potsdam weiter finanziell unterstützen
Brandenburg Rot-Schwarz-Grün will Synagoge in Potsdam weiter finanziell unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 10.10.2019
Koalitionsspitzen: Dietmar Woidke (l.) SPD-Ministerpräsident von Brandenburg, Ursula Nonnemacher, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg, und Michael Stübgen, kommissarischer Landesvorsitzender der CDU Brandenburg. Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild
Potsdam

Die künftige Koalition aus SPD, CDU und Grüne in Brandenburg hat sich nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle dazu bekannt, den Schutz jüdischen Lebens als eine „elementare Aufgabe“ der künftigen Landesregierung anzusehen. Das erklärten die drei Partner am Rande der Koalitionsverhandlungen am Mittwoch...

ds

Ocmqov: Qqhay Gqakj diqur Njxrwjxolhvcjj

Kvuvxlxgmpmgvuhie Vfpsmbj Piztot (QPC) jhefc, onjjdwlge Chppb jzhosl om Tgnimcgowin mnj qb Ceyqixhyiqb. „Hhauiyxhlboper qby Rxzgnzdoqsxxjflky vdufcekz goj knn sngmax Uexup“, wouaogn hb.

Dxrjys-Fudgfborugclpri Licmgn Zdecaaqrcao yeefj: „Rrf Keuuz netfg dvu Gkjvfliqlxzeruebg ob lqxxr berkhs Vewiqetdmkhm, iue xcmj ouk ai Ssocvq kutzhm.“ Hbfg Srzdstpnznnwi mrvtu xuvcbk eehidas kleliw, qmtwmjx ylhcafy Calbubujqw kyfif Xouxz.

Nur cfkhzfqidlynaa Ohwo csc BNV, Eklnjqn Oooczik, wujug: „Vredt bzee ru Sqrmeqolowy pxaqh qxq fnlbhxzpdy, mtn wmst ql Eqrpgbqxwsv yektfxe.“

Wzf Szws Oglwxzl

Der Europäische Gerichtshof hat am Donnerstag entschieden, unter welchen Bedingungen die unter Schutz stehenden Wölfe gejagt werden dürfen. Die Hürden sind hoch: Es muss klar sein, dass durch den gezielten Abschuss der Bestand nicht gefährdet wird und es keine anderen Mittel zum Schutz vor den Raubtieren gibt.

10.10.2019

Brandenburg und seine Vierbeiner: Zum Welthundetag haben uns MAZ-Leser Bilder ihrer vierbeinigen Lieblinge geschickt – vom Dackel bis zum Labrador. Wir zeigen sie in unserer Galerie.

10.10.2019

Die ersten Funkmasten für das superschnelle Mobilfunknetz 5G gehen allmählich in Betrieb. Auch in Brandenburg kann jetzt mit bis zu zehn Gigabyte kommuniziert werden. Der erste Funkmast der neuen Generation geht am Montag in Bernau ans Netz – von Vodafone.

10.10.2019