Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wochenkinder in der DDR: „Gesellschaftlich akzeptierte Misshandlung“
Brandenburg Wochenkinder in der DDR: „Gesellschaftlich akzeptierte Misshandlung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 05.11.2019
Das Mantra der DDR-Kinderbetreuung: Werktätige Mütter können unbesorgt ihrer Arbeit nachgehen, denn in der Kinderkrippe sind ihre Kleinen gut aufgehoben. Quelle: ZB/Wittig/Bundesarchiv_Bild_183531690011
Dresden

Kai von Klitzing ist Kinderpsychiater in Leipzig und Präsident der Weltgesellschaft für seelische Gesundheit in der frühen Kindheit. Die DNN hat m...

Am Dienstag will der Landtag den Weg für eine Stasi-Überprüfung aller 88 neugewählten Abgeordneten frei machen. Der Vorsitzende der Linken-Fraktion, Sebastian Walter, hält das 30 Jahre nach der Wende für nicht mehr zeitgemäß. Er ist gegen eine Verlängerung der Überprüfungsfrist.

06.11.2019
Kommentar - Armes Politikzeugnis

Trotz eines Runden Tisches sinkt die Kinderarmut in Brandenburg einfach nicht. Das grenzt für unseren Autor an Politikversagen.

04.11.2019

Die bei einem Feuer beschädigte Autobahnbrücke bei Rüdersdorf muss vorübergehend einseitig gesperrt werden. Am Abend des 6. November müsse der Verkehr für eine Instandhaltung umgeleitet werden, heißt es. Erst vor wenigen Tagen hatte die Autobahnmeisterei vor einer Vollsperrung gewarnt.

04.11.2019