Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Unwetterkatastrophe in Westdeutschland: Eine gute Gelegenheit, Solidarität zu zeigen
Brandenburg

Kommentar zur Unwetter Katastrophe: Ein guter Moment zu helfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 16.07.2021
Quelle: dpa/collage
Potsdam

Eingestürzte Häuser, überflutete Straßen, ertrunkene Menschen – das Unwetter in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat eine Tragödie ausgelöst. Die schlimmen Bilder aus der Eifel, aus dem Kreis Euskirchen und aus dem Rhein-Sieg-Kreis erinnern hierzulande viele an die Fluten an Elbe und Oder. Das Oderhochwasser 1997 etwa wurde damals als Jahrtausendhochwasser bezeichnet. Aus heutiger Sicht muss man leider sagen: Solche Katastrophen wiederholen sich.

Jetzt stehen im Westen Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz

Was aber bleibt: die Erinnerung an die bundesweite Anteilnahme und Hilfsbereitschaft. Die Bilder aus dem bedrohten Oderbruch haben seinerzeit eine beispiellose Solidaritätswelle ausgelöst. Jetzt stehen im Westen unseres Landes verzweifelte Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Was sie brauchen, ist schnelle, unbürokratische Hilfe. Ich finde: Das ist eine gute Gelegenheit, etwas von der Solidarität von damals zurückzugeben. Verschiedene Hilfsorganisationen haben bereits Spendenkonten eingerichtet. Brandenburger können jetzt zeigen: Wir stehen zusammen, wenn es drauf ankommt.

Anlaufstellen für Geld und Sachspenden: So können sie den Betroffenen jetzt helfen

Von Henry Lohmar