Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kunden finden autonomen Bus ganz gut
Brandenburg Kunden finden autonomen Bus ganz gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:04 12.02.2020
Vertrauen der Technik: Fahrgäste vor dem autonomen Bus in Wustwerhausen/Dosse. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Wusterhausen/Dosse

Der in Wusterhausen/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) fahrende autonome Bus kommt bei der Bevölkerung gut an. Das teilt Arne Holst, wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt „Autonomer öffentlicher Nahverkehr im ländlichen Raum“ der Technischen Universität (TU) Berlin, mit. Das Testfahrzeug wird auf einer acht Kilometer langen Strecke eingesetzt. Der Aussage „Insgesamt vertraue ich dem fahrerlosen Bus“ stimmten 42 Prozent der Befragten vor Ort „völlig“ und 44 Prozent „eher“ zu. 46 Prozent der Befragten beurteilten die Auswirkungen eines solchen automatisiert fahrenden elektrischen Busses auf den ÖPNV „eher positiv“ und 16 Prozent sogar „sehr positiv“. Das Fahrzeug ist bisher nur Teil eines Feldversuchs und fährt keineswegs vollkommen autonom. Ein sogenannter „Operator“ muss zum Beispiel bei Ausweichmanövern eingreifen. Auch bewegt sich der Bus mit 15 Stundenkilometern sehr langsam. Besonders damit waren die meisten der Befragten „weniger zufrieden“. bra

Von Rüdiger Braun

Auf der Landstraße 25 nahe Güstow (Uckermark) sind am Dienstag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Dabei ist eine 39-Jährige ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

12.02.2020

Das Land Brandenburg hat bereits vor Wochen einen 120 Kilometer langen Schutzzaun entlang der deutsch-polnischen Grenze aufgestellt, um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern. Nun zieht Polen nach. Auch dort ist eine entsprechende Schutzvorrichtung vorgesehen.

12.02.2020

Noch ist keine Lösung absehbar: Die angehenden Ärzte eines polnischen Kooperationsstudiengangs bekommen in Brandenburg weiterhin keine Zulassung. Aktuell würden vier Varianten geprüft um das Problem zu lösen.

12.02.2020