Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Lila Bäcker sieht Trendwende nach Insolvenz geschafft
Brandenburg

Lila Bäcker:

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 30.09.2021
Die Bäckereikette Lila Bäcker erwartet für 2021 erstmals ein positives Jahresergebnis.
Die Bäckereikette Lila Bäcker erwartet für 2021 erstmals ein positives Jahresergebnis. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Neubrandenburg/Berlin

Zwei Jahre nach dem Neustart aus der Insolvenz hat die Bäckereikette Lila Bäcker (Neubrandenburg) nach eigenen Angaben trotz Corona-Schließungen die Trendwende geschafft. Durch eine sehr gute Sommersaison und weitere Sparbemühungen wird für 2021 erstmals ein positives Jahresergebnis erwartet, sagte Geschäftsführerin Viola Kaluza am Donnerstag vor Journalisten in Neubrandenburg. Der Jahresumsatz der Unser Heimatbäcker Holding, die als Lila Bäcker firmiert, werde 2021 deutlich über dem Wert von 2020 liegen, als er bei 80 Millionen Euro lag. Grund dafür seien mehr eigene Produkte, modernisierte Filialen und neue Großkunden.

Aus Kostengründen seien im Vergleich zum Vorjahr etwa 20 Filialen geschlossen worden. Die Firma hat derzeit etwa 1800 Beschäftigte in 252 Filialen in vier Bundesländern sowie Produktionsstätten und Logistikzentren in Mecklenburg-Vorpommern und bei Berlin. Lila Bäcker hatte Anfang 2019 mit rund 2500 Mitarbeitern und 400 Läden Insolvenz angemeldet und war dank Landesbürgschaft aus Schwerin im September 2019 mit 270 Filialen und 2100 Mitarbeitern neu gestartet.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Von RND/dpa