Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So war der MAZ-Talk zur Landtagswahl in Brandenburg
Brandenburg So war der MAZ-Talk zur Landtagswahl in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 13.08.2019
V.l.n.r. Torsten Gellner (MAZ-Redakteur), Dietmar Woidke (SPD), Peter Vida (BVB/Freie Wähler), Kathrin Dannenberg (Die Linke), Andreas Kalbitz (AfD), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), Hans-Peter Goetz (FDP), Ingo Senftleben (CDU) und Henry Lohmar (MAZ-Chefredakteur).
V.l.n.r. Torsten Gellner (MAZ-Redakteur), Dietmar Woidke (SPD), Peter Vida (BVB/Freie Wähler), Kathrin Dannenberg (Die Linke), Andreas Kalbitz (AfD), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen), Hans-Peter Goetz (FDP), Ingo Senftleben (CDU) und Henry Lohmar (MAZ-Chefredakteur). Quelle: Martin Müller
Anzeige
Potsdam

Am 1. September wählen die Brandenburger einen neuen Landtag – und anders als bei den bisherigen Landtagswahlen ist völlig offen, wer die nächste Regierung anführt. In jüngsten Umfragen liegen die Parteien dicht beieinander. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) droht der Machtverlust und die AfD könnte zwar erstmals in einem Bundesland stärkste Kraft werden, hat aber keinen potenziellen Koalitionspartner.

Bei einem öffentlichen Wahlforum hat die MAZ am Montag den sieben Spitzenkandidaten der Parteien, die eine Chance auf den Einzug in den nächsten Landtag haben, auf den Zahn gefühlt: Wofür stehen Dietmar Woidke(SPD), Ingo Senftleben (CDU), Andreas Kalbitz (AfD), Kathrin Dannenberg (Linke), Ursula Nonnemacher (Grüne), Hans-Peter Goetz (FDP) und Peter Vida (Freie Wähler)? Mit welchen Konzepten wollen sie die Wähler in Brandenburg überzeugen? Und wer will nach der Wahl mit wem koalieren? 

Hier können Sie die Debatte noch einmal nachlesen.

Lesen Sie dazu auch:

Von Maike Schultz