Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Märkische Männer werden öfter krank
Brandenburg Märkische Männer werden öfter krank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 09.09.2013
Quelle: dpa
Potsdam

Der deutschlandweite Durchschnitt liegt bei 16,27 Fehltagen. Dabei gaben die Brandenburger Männer 1,21 Krankmeldungen ab, im Bundesdurchschnitt waren es 1,11. Insgesamt haben Brandenburger Männer und Frauen 3,18 Fehltage mehr als im deutschlandweiten Durchschnitt (17,02).

Laut Studie stieg der Krankenstand bundesweit leicht an, wofür die höhere Anzahl an psychischen Erkrankungen verantwortlich sei. „Den größten Teil des Lebens verbringen Männer in der Arbeitswelt. Also muss sich der entscheidende Teil der Präventionsarbeit auch dort abspielen“, kommentierte Claudia Korf, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg, die Ergebnisse. Die Versicherung hat in Brandenburg rund 420.000 Mitglieder.

Dabei unterscheiden sich laut Studie die Krankheiten in den verschiedenen Lebensphasen. Bei Männern unter 30 Jahren seien häufig Verletzungen Gründe für die Krankschreibungen. Zwischen 30 und 49 dominieren dagegen Muskel-Skelett-Erkrankungen, hierbei insbesondere Rückenschmerzen. Bei Männern über 50 Jahren seien häufig Herz-Kreislauf-Probleme die Ursache für krankheitsbedingte Fehltage.

Von Stephan Henke

Brandenburg Vom Lehrerschreck zum Musterschüler - Zossener Verein unterrichtet Schulschwänzer

Der Verein "Wir" in Zossen unterrichtet Jugendliche, die bislang die Schule schwänzten. "Unser Hauptziel ist es, die Schüler zu einer Ausbildung zu befähigen“, sagt die Projektleiterin Renate Vogler. Trotz einiger Erfolge und gelungener Schulabschlüsse, steht das Projekt auf der Kippe.

09.09.2013

Der Bau der A14 zwischen Magdeburg und Schwerin hat schon begonnen. Dennoch ist die Trasse weiter umkämpft - nicht zuletzt auch in der Prignitz. Umweltschützer kämpfen nicht nur vor Gericht für Alternativen. Sie bevorzugen einen Ausbau der B 189.

09.09.2013
Brandenburg Mehr als 500 Ermittlungsverfahren - Rund 1000 kriminelle Rocker in Berlin

In Berlin gehören rund 1000 Menschen der Rockerszene an. Kriminellen rücken die Behörden mit Durchsuchungen, Kontrollen und Festnahmen zu Leibe. Es gibt offenbar auch "Wechselwirkungen" zwischen Rockern und der rechtsextremen Szene.

09.09.2013