Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Messerattacke im Asylbewerberheim
Brandenburg Messerattacke im Asylbewerberheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 25.08.2016
Messerattacke in Hennickendorf.
Messerattacke in Hennickendorf. Quelle: imago
Anzeige
Hennickendorf

Im Asylbewerberheim in Hennickendorf (Nuthe-Urstromtal) kam es am Mittwochabend zu einer hochgefährlichen Auseinandersetzung. Nach MAZ-Informationen ging ein 41-jähriger Heimbewohner aus Somalia mit einem Messer auf einen 20-jährigen Syrer los. Er stach zu, traf zum Glück aber nur die Tür, sodass der Syrer unverletzt blieb.

Die Asylbewerberunterkunft in Hennickendorf. Quelle: Hartmut F. Reck

Streit über verschmutzte Küche eskaliert

Zuvor war es gegen 20 Uhr zwischen den beiden in der Küche des Heimes zu einem Streit gekommen. Der syrische Flüchtling hatte den somalischen Mitbewohner aufgefordert, die verschmutzte Küche sauber zu verlassen. Daraufhin tickte der Somalier offenbar aus und ging mit einem Messer auf seinen Kontrahenten los.

Täter wirft auch mit Tasse um sich

Im Büro des zu Hilfe gerufenen Wachschutzes reagierte der Tatverdächtige weiter aggressiv und warf mit einer Tasse um sich. Dabei wurde ein Bewohner leicht verletzt.

Offizielle Stellungnahme erwartet

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest. Sie ging zunächst von einem versuchten Totschlag aus, stufte die Tat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft aber herunter und ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Eine offizielle Stellungnahme ist für Donnerstag angekündigt worden.

Von Elinor Wenke