Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Millionen gegen das Braun
Brandenburg Millionen gegen das Braun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 27.02.2013
Anzeige
Senftenberg

Aus der Wudritz in Brandenburg, einem Spree-Zufluss, solle Schlamm gebaggert werden, ebenso aus dem Greifenhainer Fließ. Durchlässe sollen instand gesetzt werden. Die LMBV hat die Probleme mit dem verfärbten Spreewasser - eine Spätfolge des Lausitzer Braunkohlebergbaus - zur Chefsache erklärt.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hatte sich am vergangenen Freitag mit Verantwortlichen getroffen. In diesem und nächstem Jahr werden rund neun Millionen Euro investiert. Im März ist ein Treffen mit der Arbeitsgruppe geplant, der zahlreiche Akteure angehören, darunter das Aktionsbündnis „Klare Spree”. Eine erste Zwischenbilanz soll zu Jahresende gezogen werden. dpa

Brandenburg CDU kritisiert Brandenburgs Energiepolitik - Debatte im Landtag
27.02.2013
Brandenburg Horst Amann gegen Ausweitung des Nachtflugverbots am neuen Flughafen BER in Schönefeld - Warnung des Technikchefs
27.02.2013
Brandenburg Erneut haben Kabeldiebe die S-Bahn in Berlin lahmgelegt - Verspätungen auf den Linien S2, S8 und S9
27.02.2013