Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Nachbar erstochen – aber nicht schuldfähig
Brandenburg Nachbar erstochen – aber nicht schuldfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 14.09.2015
Polizisten untersuchen den Tatort in Brieskow-Finkenheerd
Polizisten untersuchen den Tatort in Brieskow-Finkenheerd Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Oder)

Ein 54-Jähriger, der seinen Nachbarn im Wahn erstochen haben soll, sitzt seit Montag auf der Anklagebank im Landgericht Frankfurt (Oder).

Er soll das 66-jährige Opfer in diesem Frühjahr in Brieskow-Finkenheerd (Oder-Spree) attackiert haben. Der Nachbar starb an den Stichverletzungen. Seine Leiche war durch Zufall im Keller des Mehrfamilienhauses, in dem auch der Täter lebte, gefunden worden.

Der Angeklagte ist nicht schuldfähig. Während der Tatzeit soll er depressiv gewesen sein, teilte das Gericht mit.

Das Gericht wird in einem sogenannten Sicherungsverfahren unter anderem klären, wie der Angeklagte künftig therapiert und untergebracht wird. Derzeit wird er in einem psychiatrischen Krankenhaus behandelt.

Von dpa

Brandenburg Nach dem Verschwinden von Elias: Was können Eltern tun? - „Ein Kind muss Nein sagen dürfen“
13.09.2015
Brandenburg Ausschreitungen bei türkischer Demo - Großdemo in Berlin eskaliert – Verletzte!
13.09.2015