Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Aletta von Massenbach wird neue BER-Chefin
Brandenburg

Neue BER-Chefin: Aletta von Massenbach wird Nachfolgerin von Lütke Daldrup

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 20.05.2021
Aletta von Masenbach
Aletta von Masenbach Quelle: Günter Wicker
Anzeige
Schönefeld

Die Nachfolgerin des scheidenden BER-Chefs Engelbert Lütke Daldrup steht fest. Aletta von Massenbach wird neue Geschäftsführerin der Flughafengesellschaft Flughafen Berlin-Brandenburg (FBB). Das teilte der Aufsichtsrat der FBB am Donnerstagvormittag in einer Pressemitteilung mit.

Von Massenbach, die zuvor kaufmännische Geschäftsführerin bei der FBB war, wird ihr neues Amt zum 1. Oktober antreten. Der bisherige Geschäfstführer Lütke Daldrup verlässt das Unternehmen zu Ende September. Der Entscheidung des Aufsichtsrates war ein umfangreiches Auswahlverfahren vorausgegangen.

Von Massenbach will den BER aus der Krise führen

Aletta von Massenbach habe in ihrer kurzen Zeit als Finanzchefin des BER wichtige Akzente setzen können, erklärte die FBB. Zudem werde ihr zugetraut, die strategische Neuausrichtung der Flughafengesellschaft offensiv anzugehen und die Positionierung des BER im deutschen und im europäischen Luftverkehrsmarkt zu verbessern.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Rainer Bretschneider, Vorsitzender des Aufsichtsrats der FBB, sagte zur Wahl von Massenbachs: „Der Aufsichtsrat hat sich seine Entscheidung nicht leichtgemacht. Frau von Massenbach mit ihrem breiten Erfahrungshorizont in der Flughafenbranche garantiert Stabilität und Zukunftsorientierung zugleich. Sie ist die richtige Wahl, um den BER aus der Krise in die Zukunft zu führen.“

Flughafen soll „ökologisch nachhaltiger“ werden

Auch der bisherige Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup begrüßte die Wahl: „Die Entscheidung des Aufsichtsrats, meine Geschäftsführungs-Kollegin Aletta von Massenbach zur zukünftigen CEO zu bestellen, ist gut für unser Unternehmen und fällt zum richtigen Zeitpunkt. Ich freue mich außerdem, dass die erste weibliche CEO an den großen deutschen Verkehrsflughäfen in der Hauptstadtregion antritt und Akzente setzen wird.“

Die frisch gekürte BER-Chefin bedankte sich nach ihrer Wahl beim Aufsichtsrat und erklärte, sie freue sich auf ihre neue Aufgabe. „Den BER aus der finanziellen Krise herauszuführen und zu einem erfolgreichen Flughafen für Berlin und Brandenburg zu machen, ist eine besondere Herausforderung, aber auch eine große Chance.“ Sie wolle den BER „nicht nur wirtschaftlich, sondern auch digital und ökologisch nachhaltiger“ aufstellen, so von Massenbach

Von RND/dpa