Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Niederländisches Königspaar besucht Brandenburg
Brandenburg Niederländisches Königspaar besucht Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 18.04.2019
Royaler Besuch in Brandenburg: Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima ist im Mai zu Gast. Quelle: dpa/Koen Van Weel
Potsdam

Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima besucht vom 20. bis 22. Mai Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Visite solle dazu beitragen, die Beziehungen zwischen den Niederlanden und den beiden Bundesländern weiter zu stärken, teilte die Brandenburger Staatskanzlei am Freitag in Potsdam mit.

In den vergangenen Jahren hatte das Königspaar auch andere deutsche Bundesländer besucht, um die Wirtschaftsbeziehungen zu pflegen. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern soll es unter anderem um Schiffbau und die Kreativwirtschaft gehen. So besucht das Paar Potsdam, wo es sich Einrichtungen der Filmindustrie ansehen möchte, insbesondere innovative Technologien, wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei heißt. Weiter wollen sich die Gäste aus den Niederlanden Einrichtungen aus Landwirtschaft, Tourismus und Kultur ansehen.

Der Besuch in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern steht am Ende einer Reihe von Besuchen des Königspaars in allen deutschen Bundesländern. Schwerpunkt der Reisen ist die Pflege der Wirtschaftsbeziehungen.

 

Von RND/dpa

Neue Hiobsbotschaft von der insolventen Bäckereikette „Lila Bäcker“: Das Unternehmen plant, 70 bis 75 seiner insgesamt 400 Filialen in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin mit rund 2700 Mitarbeitern dicht zu machen. Produktionsstandort Dahlewitz (Teltow-Fläming) mit rund 120 Beschäftigten steht vor dem Aus.

17.04.2019

Die Potsdamerin wurde von Parteichef Christian Lindner als Nachfolgerin von Nicola Beer präsentiert. Teutebergs erste Aufgabe nach ihrer Wahl Ende kommender Woche wird es sein, die drei Ost-Länder zu unterstützen, die im Herbst neue Landtage wählen. Darunter ist auch Brandenburg.

17.04.2019

Brandenburgs Linke weigert sich, abgelehnte Flüchtlinge in Gefängnissen unterzubringen – die Regierungspartei ist mit ihrer Kritik in guter Gesellschaft. Ein Kommentar von MAZ-Redakteur Ulrich Wangemann.

17.04.2019