Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Noch wärmer und kaum Regen
Brandenburg Noch wärmer und kaum Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 20.04.2014
Ein Sonnenanbeter am Ostersonntag im Strandbad Wannsee. Quelle: dpa
Potsdam

Für Potsdam, Belzig und Brandenburg an der Havel werden bis zu 25 Grad Celsius vorausgesagt, für Neuruppin immerhin noch 23 Grad. Es ist heiter, aber nur vereinzelt soll es zu Schauern kommen.

» Zum Regionenwetter
Durch die anhaltende Trockenheit steigt die Gefahr von Waldbränden. Am Ostersonntag galt in allen Landkreisen mit Ausnahme der Prignitz die mittlere Warnstufe 3.

» Die aktuellen Waldbrandwarnstufen

Schon seit Ostersamstag liegen die Temperaturen tagsüber um die 20 Grad. Im Strandbad Wannsee in Berlin, das über Ostern kostenlos geöffnet hat, gab es sogar die ersten Badegäste.

So schön ist der Frühling! Wie sieht der Frühling bei Ihnen aus? Schicken Sie uns Ihre "Beweisfotos" mit Ort und Datum an online@maz-online.de. Die schönsten Einsendungen werden in unserer Bildergalerie veröffentlicht.

MAZonline

Brandenburg MAZ verlost drei Brandenburg-Bücher - Einheitslabor oder Kleine DDR?

Jammer-Ossis sind dem gebürtigen Münchener und langjährigen MAZ-Chefredakteur Klaus Rost kaum begegnet. Diese und andere Geschichten erzählt er in seinem Buch "Einheitslabor oder Kleine DDR"? über das Brandenburg der Nachwendezeit. MAZ verlost drei Exemplare.

20.04.2014
Brandenburg MAZ sonntag Special zum Fest - Ein Osterei aus der Hauptstadt

Das wird ein fetziger Sonntag: Ein Jahr lang war unsere MAZsonntag-Kolumnistin, die Kinderbuchautorin Kirsten John, in Begleitung des "Fetzigen Wesens" in der Hauptstadt unterwegs. Nun ist das herzige Geschöpf mit Herz und Schnauze wieder da: Ab 20. April stehen sämtliche Kolumnen gebündelt in einem App-Special zum kostenlosen Download bereit.

20.04.2014

In Berlin gab es bereits am Sonnabend Ostermärsche, in Brandenburg finden sie am Sonntag statt. In Nauen (Havelland) und Frankfurt (Oder) gehen die Menschen gegen Krieg und für Frieden, Freiheit und Demokratie auf die Straße.

20.04.2014