Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Orakel Gintano sieht Niederlande klar vorn
Brandenburg Orakel Gintano sieht Niederlande klar vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 11.07.2014
Das MAZ-Orakel war sich seiner Sache sehr schnell sicher.
Das MAZ-Orakel war sich seiner Sache sehr schnell sicher. Quelle: S. Morgner
Anzeige
Flatow

Die 63. Begegnung der Weltmeisterschaft ist die vorletzte - und eine, die keiner haben will. Sowohl die Brasilianer als auch die Niederländer haben sich in den letzten Tagen bitterlich beklagt, dass sie noch einmal ranmüssen. Viel lieber säßen sie nach dem unrühmlichen Ausscheiden im Flieger, um zur Familie oder in den Urlaub zu verschwinden und einen Haken hinter ihr Halbfinal-Aus zu machen. Vor allem für die Kicker von der Copacabana ist der Gang nach Brasilia nach der brutalen 1:7-Niederlage in der Heimat gegen Deutschland ein schwerer.

Doch alles Lamentieren nützt nichts, Robben, Dante & Co. müssen noch mal ran. Wir haben zum vorletzten Mal unser Orakel Gintano befragt, wie das Spiel ausgehen wird. Der Wallach, der gegen Ende der Weltmeisterschaft mit seinen Vorhersagen stets richtig lag, macht es kurz und schmerzlos: Das Spiel um Platz drei am Samstagabend wird eine klare Angelegenheit.

Kein Blick für den brasilianischen Heusack

Schnurstracks läuft Gintano bei Kaiserwetter aus seiner Box in Richtung des holländischen Heusackes und beißt beherzt zu. Den Sack der Brasilianer würdigt er keines Blickes. Die Südamerikaner scheinen noch zu sehr mit dem Lecken der eigenen Wunden beschäftigt zu sein, als dass sie einen Sieg der Niederlande im "Kleinen Finale" abwenden könnten. Und auch wenn Bonds-Coach Louis van Gaal im Vorfeld der Partie ordentlich rumgemosert hat über Sinn und Zweck der Veranstaltung, wird Oranje noch einmal alles in die Waagschale werfen.

Für unsere Nachbarn geht es darum, sich bei der zehnten Teilnahme zum vierten Mal aufs Treppchen zu spielen. Sollte Elfmeter-Held Tim Krul zu seinem zweiten Einsatz kommen, wird er hoch motiviert seinen Kasten sauber halten - notfalls wieder mit kleinen Psychospielchen. Arjen Robben wird darauf brennen, sich noch einmal der Welt zu zeigen und seinem persönlichen Torekonto vielleicht den ein oder anderen Treffer hinzuzufügen. Für die vielleicht fröhlichsten Fans des Turniers wäre es ein versöhnlicher Abschluss. Unsere Aufmerksamkeit gilt unterdessen bereits dem Finale - vor dem sich auch Gintano noch ein letztes Mal zu Wort melden wird.

Mischa Karth/MAZ-Online

Sportbuzzer Public Viewing in Gaststätten, Kneipen und Biergärten - Hier schaut Brandenburg das WM-Finale
13.07.2014
11.07.2014
Brandenburg Verkehrsminister Vogelsänger warnt aber vor Einschnitten - Keine Bahn-Haltestelle im Land fällt weg
10.07.2014