Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Auf diesen Straßen herrscht wieder Staugefahr wegen der Trecker-Sternfahrt
Brandenburg Auf diesen Straßen herrscht wieder Staugefahr wegen der Trecker-Sternfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 15.01.2020
14.11.2019, Hamburg: Landwirte stehen mit ihren Traktoren nach einer Sternfahrt in der Hamburger Innenstadt auf der Glacischausee. Tausende Bauern demonstrieren am Rande der Umweltministerkonferenz in Hamburg gegen Umweltauflagen für die Landwirtschaft. Dabei geht es unter anderem um den Schutz des Grundwassers sowie um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wie Glyphosat. Foto: Axel Heimken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: Axel Heimken/dpa
Potsdam

Zum Auftakt der Grünen Woche 2020 an diesem Freitag wollen Landwirte erneut in Berlin gegen die Agrarpolitik demonstrieren, weshalb es vor allem in den Morgenstunden auf Brandenburger Straßen erneut zu Behinderungen durch Traktoren und Landmaschinen kommen kann. Aufgerufen zu den Bauern-Protesten hat das Bündnis „Land schafft Verbindung“. Es richtet sich unter anderem gegen die Verschärfung der Düngeverordnung.

Am Samstag ruft dann in Berlin das Bündnis „Wir haben es satt“ zu einer Großdemonstration auf. Dieses Protestbündnis fordert strengere Umwelt- und Tierschutzauflagen für Landwirte. Dem Bündnis gehören auch Brandenburger Öko-Landwirte an. Auch sie wollen zum Teil mit ihren Treckern und Maschinen nach Berlin fahren.

Lesen Sie hier:So war die Trecker-Sternfahrt von Brandenburg nach Berlin

Das Brandenburger Polizeipräsidium warnt vor allem in den Morgenstunden am Freitag vor zum Teil massiven Verkehrsbehinderungen auf Bundes- und Landesstraßen. Insgesamt werden rund 500 Traktoren und Landmaschinen auf dem gesamten Land Brandenburg erwartet. Auch aus anderen Ländern wie Mecklenburg-Vorpommern sollen Landwirte mit ihren Treckern zum Protest anreisen.

Landes- und Bundesstraßen betroffen

Die Polizei führe in einem landesweiten Einsatz umfangreiche Verkehrsmaßnahmen durch, um die Beeinträchtigungen für andere Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, teilte das Präsidium in Potsdam mit. Auf Autobahnen drohen wegen der Trecker den Angaben zufolge keine Behinderungen. Die Demo-Teilnehmer dürfen sie mit ihren Landmaschinen nicht befahren.

Insbesondere seien folgende Bundes- und Landesstraßen sowie Orte im Land Brandenburg betroffen:

Nordosten: B198, B 167, L200, B2 / Prenzlau, Angermünde, Eberswalde, Bernau, Schwanebeck

Süden: B115, B96, B246 / Baruth/Mark, Zossen, Groß Machnow

Nordwesten: L14, B5 / Wittstock/Dosse, Kyritz, Friesack, Nauen sowie Grabow, Karstädt, Perleberg, Gumtow, Kyritz

Von Torsten Gellner

Der Brandenburger Imker Sebastian Seusing hat Julia Klöckner unmissverständlich mitgeteilt, was er von ihrer Agrarpolitik hält. Auf den Stufen des Ministerium kippte er Honig aus, der mit Glyphosat belastet ist und den Seusing daher nicht mehr verkaufen kann.

15.01.2020
Umstrittene Datenerfassung in Brandenburg - Löschung der Kfz-Kennzeichen von Polizeirechnern läuft

Die Polizei in Brandenburg hat begonnen, die umstrittene Sammlung von abfotografierten Kfz-Nummernschildern in weiten Teilen vom Polizeiserver zu löschen. Doch ganz verschwunden sind sie auch künftig nicht.

15.01.2020

Der mobile Wildschutzzaun zur Abwehr von Wildschweinen aus Polen, die Erreger der Afrikanischen Schweinepest tragen könnten, ist an einigen Stellen beschädigt worden.

15.01.2020