Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Rechte attackieren Journalisten bei Demo in Cottbus
Brandenburg Rechte attackieren Journalisten bei Demo in Cottbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 21.02.2018
Laut Teilnehmer waren mindestens 1500 Menschen bei der Demo. Quelle: Twitter/Olaf Sundermeyer
Cottbus

Bei einer Demonstration in der Innenstadt von Cottbus sind am Sonnabend zwei Journalisten attackiert worden. Das hat die Polizei am Sonnabend mitgeteilt. Die Journalisten sind zu Boden gerempelt worden, blieben aber unverletzt – einem Reporter fiel durch den Rempler das Handy zu Boden, wodurch es beschädigt wurde.

Am Sonnabend hatten sich vor dem Einkaufszentrum „Blechen Carré“ laut Veranstalter mindestens 1500 Menschen versammelt. Zu der Demo hatte der rechtsgerichtete Verein „Zukunft Heimat“ aufgerufen.

Auch eine AfD-Politikerin war unter den Demonstranten

Die Polizei teilte mit, dass die Reporter gegen 15 Uhr angerempelt wurden – die Tatverdächtigen, ein 44-jähriger und ein 25-jähriger Mann, konnten ermittelt werden. Gegen sie sind entsprechende Ermittlungen eingeleitet worden. Weitere Störungen oder Straftaten seien nicht bekannt, teilte die Polizei weiter mit.

Auch Politiker der Alternative für Deutschland nahmen an der Demo teil, darunter die Brandenburger Landtagsabgeordnete Birgit Bessin. Sie twitterte auch über ihren Besuch und postete unter anderem Videos.

Innenminister hat Flüchtlingsstopp verfügt

In Cottbus ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Gewalttaten gekommen. Mal kam es zu gewalttätigen Übergriffen durch junge Flüchtlinge, ein anderes Mal waren die Flüchtlinge die Opfer. Wegen der kritischen Situation in der Stadt hat Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter einen vorläufigen Flüchtlingsstopp verfügt. Er besuchte die Stadt am Freitag.

Zuletzt hatten zwei 15 und 16 Jahre alte Syrer nach einem Streit unter Jugendlichen einen 16-jährigen Deutschen mit einem Messer im Gesicht verletzt. Beide wurden gefasst und am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen. Für Aufsehen sorgte zuvor auch ein Angriff von drei jungen syrischen Flüchtlingen auf ein deutsches Ehepaar. Es gab zuletzt aber auch eine Attacke Unbekannter auf Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft.

Von MAZonline

Mike Schubert (SPD) will Oberbürgermeister von Potsdam werden. Am Sonnabend ist er bei einer Mitgliederversammlung zum Direktkandidaten der Partei gewählt worden. Der 44-Jährige hat bereits eine steile Karriere in der Stadt und der Partei hingelegt. Vergangenes Jahr wurde er Sozialdezernent und machte eine Aussage, die nun obsolet ist.

22.01.2018

Während die einen speisten, versuchten die Komplizen Geld und Portmonees zu angeln. Die Polizei hat am Freitag ein Trickdieb-Trio festgenommen, das in der Brandenburghalle der Grünen Woche auf Diebestour war. Die Drei hatten eine ausgeklügelte Masche.

20.01.2018

Dieses Thema treibt die Menschen zu Zehntausenden auf die Straße – in Berlin haben heute mehr als 30.000 Menschen für die Agrarwende und eine ökologischere Landwirtschaft demonstriert. Auch zahlreiche Landwirte waren darunter.

20.01.2018