Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Senftleben: CDU würde als stärkste Kraft auch mit AfD reden
Brandenburg Senftleben: CDU würde als stärkste Kraft auch mit AfD reden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 21.04.2018
Der Brandenburger CDU-Landes- und Fraktionschef Ingo Senftleben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsadm

Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben will nach der Landtagswahl im Herbst 2019 auch die AfD und die Linkspartei zu Gesprächen laden, wenn seine Partei die stärkste Kraft würde. Man dürfe der AfD nicht die Opferrolle gönnen, mit der sie bei ihren Wählern auf Stimmenfang gehe, sagte Senftleben der Märkischen Oderzeitung bei einem Redaktionsbesuch. Allerdings werde er der AfD bei solchen Gesprächen klar machen, dass eine Partei, die das Land spalte, kein Partner sein könne.

Senftleben: AfD ist keine Partei auf Zeit

Zugleich warnte Senftleben davor, die AfD-Wähler mit Rechtsextremen in der Führung der Partei gleichzusetzen. Die Sorgen der Menschen, die noch vor wenigen Jahren CDU oder SPD gewählt hätten und nun bei der AfD ihr Kreuz machten, müssten aber ernst genommen werden. „Die Hoffnung, dass die AfD wie die Piraten eine Partei auf Zeit ist, wird sich nicht erfüllen“, sagte Senftleben.

Anzeige

Die Linke empörte sich über den Vorstoß des CDU-Chefs. „Das ist verantwortungslos und gefährdet den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu Gunsten des eigenen Machtanspruchs“, sagte Landesgeschäftsführerin Anja Mayer am Freitag. Sie bekräftigt, dass die Linken nur mit den Parteien zusammenarbeiten wird, „die keine schwarz-braune Zukunft Brandenburgs wollen“.

Von MAZonline

Brandenburg Energieversorgung nach „Friederike“ - Nach Sturm noch 14.000 Haushalte ohne Strom
19.01.2018
19.01.2018
19.01.2018