Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sicherheitskonferenz: Ostländer beraten zum Thema Rechtsextremismus und Katastrophenschutz
Brandenburg

Sicherheitskonferenz: Ostländer beraten zum Thema Rechtsextremismus und Katastrophenschutz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 28.09.2020
Teilnehmer der Konferenz in Leipzig: Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU). Quelle: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB
Anzeige
Leipzig/Potsdam

Die Bekämpfung des Rechtsextremismus steht in den ostdeutschen Bundesländern weit oben auf der Dringlichkeitsliste. Am Montag treffen sich die Innenminister von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg sowie der Berliner Innenstaatssekretär zu einer Sicherheitskonferenz in Leipzig.

Die Ressortchefs wollen Erfahrungen austauschen, etwa wie reagiert werden kann, wenn Rechtsextremisten Immobilien in den Ländern zu erwerben versuchen. Auch über eine engere Zusammenarbeit des Verfassungsschutzes soll nach Angaben des sächsischen Innenministeriums beraten werden.

Anzeige

Auf der Tagesordnung steht zudem eine verbesserte länderübergreifende Zusammenarbeit beim Brand- und Katastrophenschutz.

Von RND/dpa