Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Signalstörung bremst die S-Bahn – fast alle Linien betroffen
Brandenburg Signalstörung bremst die S-Bahn – fast alle Linien betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:15 22.01.2020
ARCHIV - 18.07.2018, Berlin: Die Tür einer S-Bahn am Ostbahnhof öffnet sich nach der Ankunft am Gleis. Mit einem neuen Ausschreibungsmodell will der rot-rot-grüne Senat den Wettbewerb bei der Berliner S-Bahn stärken. (zu "Senat will mehr Wettbewerb bei Ausschreibungen der Berliner S-Bahn") Foto: Paul Zinken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: Paul Zinken/dpa
Anzeige
Berlin

Schwarzer Mittwoch für Berufspendler, die mit der Berliner S-Bahn unterwegs war. Auf den Linien der Stadtbahn ( S3, S5, S7 und S9) kam es im Berufsverkehr zu Verzögerungen und vereinzelten Zugausfällen. Ursache dafür war nach Angaben des Unternehmens eine Signalstörung am Ostkreuz.

Als diese Störung behoben war, gab es Probleme bei der Ringbahn (S 41/42) und auf den Linien S45, 46 und 47. Diesmal streikte ein Signal am Bahnhof Sonnenallee.

Anzeige

 

Von 12:30 Uhr bis 12:50 Uhr war der Betrieb auf der Ringbahnstrecke dann komplett unterbrochen. Bahnmitarbeiter fuhren in dieser Zeit das Stellwerk Sonnenallee herunter und starteten es neu. Dadurch sei die Störung behoben worden, so die Bahn. Es dauerte aber noch bis 15 Uhr, ehe die Linien S41, S42, S45, S46 und S47 wieder nach Plan fuhren.

  

Von MAZonline

Anzeige