Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zum Jahreswechsel alleine? Diese Ansprechpartner gibt es in Brandenburg bei Einsamkeit
Brandenburg

Silvester in Einsamkeit oder in Quarantäne: Ansprechpartner in Brandenburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 31.12.2021
Zum Jahreswechsel allein? Nicht nur wegen der Pandemie müssen auch 2021 viele Menschen Silvester einsam verbringen.
Zum Jahreswechsel allein? Nicht nur wegen der Pandemie müssen auch 2021 viele Menschen Silvester einsam verbringen. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Potsdam

Die Corona-Pandemie hat das Land fest im Griff. Auch in Brandenburg ist die Lage angespannt. Viele Menschen verzichten zum Jahreswechsel – freiwillig oder unfreiwillig – auf den Besuch bei Freunden und Familienangehörigen. Und wer bislang nicht vollständig gegen Corona geimpft ist, muss nach Kontakt mit einer positiv getesteten Person womöglich sogar in Quarantäne.

Die häusliche Isolation kann – mit und ohne offizieller Quarantäne - schnell zur psychischen Belastung bei den Betroffenen führen. Der Wegfall von sozialen Kontakten, die Sorge vor einer Ansteckung und die fehlende Bewegung können schwerwiegende Folgen haben. Hinzu kommen Anspannung und Schlafstörungen, die den Gesundheitszustand verschlimmern können.

Erste Ansprechstelle sind die sozialpsychiatrischen Dienste der Gesundheitsämter

Daher rät das Robert Koch-Institut (RKI) dazu, auch in Isolation mit Freunden und Familienangehörigen in Kontakt zu bleiben. Statt persönlich kann dafür das Telefon, Internet oder andere Medien genutzt werden.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Doch nicht jeder hat eine Person, der man sich anvertrauen kann. Um in einer so belastenden Zeit dennoch mit jemanden reden zu können, gibt es verschiedene Ansprechpartner, die in einer solchen Situation hilfreich sein können.

In den Kreisen und Städten ist insbesondere der sozialpsychiatrische Dienst der jeweiligen Gesundheitsämter für Menschen da, die psychisch belastet sind.

Doch folgende Hotlines bieten Beratung:

Beratung für Kinder und Jugendliche

Vor allem Kinder und Jugendliche leiden darunter, ihre Freunde aus Kindergarten und Schule nicht sehen zu können. Kostenfreie, telefonische Beratung erhalten diese beim Kinderschutzbund unter der Telefonnummer 0800 111 0 333. Sorgeberechtigte können sich mit ihren Fragen zudem über das Elterntelefon an die Berater werden. Die Telefonnummer lautet 0800 111 0 555.

Lesen Sie auch:

Aber auch die Schutzstelle für Kinder und Jugendliche in Königs Wusterhausen steht bei Problemen beratend zur Verfügung.

Telefon: 03375 212 13 34

Mobil: 0172 807 70 36

Ansprechpartner für Senioren

Nicht nur die Quarantäne, auch der monatelange Lockdown sorgte bei vielen für Isolation. Allen voran bei den Senioren, die zum Schutz ihrer Gesundheit oft allein zu Hause bleiben. Für sie wurde das Silbernetz ins Leben gerufen, um Wege aus der Einsamkeit für Personen ab 60 Jahren anzubieten.

Unter dem kostenlosen Silbertelefon 0800 4 70 80 96 sind die Helfer täglich von 8 bis 22 Uhr erreichbar.

Hilfe bei Depressionen

Generell gilt jedoch für die erste Hilfe bei seelischen Problemen die Telefonseelsorge. Der Notruf für die Seele ist 24 Stunden unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar.

Wer Schwierigkeiten dabei hat, über seine Sorgen zu sprechen, kann auch online unter www.telefonseelsorge.de per Mail oder im Chat seine Anliegen mitteilen.

Quarantänehelfer

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde die Plattform QuarantäneHeld*innen gegründet, die dabei helfen soll, dass sich Menschen innerhalb einer Region gegenseitig unterstützen können. Denn neben den psychischen Belastungen können in der Quarantäne bereits kleinste Erledigungen zur Herausforderung werden.

Ob Einkaufen, Gassi gehen oder der Gang zur Post – wer in Quarantäne ist, darf das Haus nicht verlassen und ist somit auf Unterstützung angewiesen. Hilfesuchende als auch Helfende können sich auf der Plattform anmelden, um möglichst unkompliziert zusammengebracht zu werden.

Über die Hotline 0800/8050850 und die Website www.quarantaenehelden.org kann die Nachbarschaftshilfe angefragt werden.

Von MAZonline