Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So viel geben Brandenburger für Lotto aus
Brandenburg So viel geben Brandenburger für Lotto aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:59 13.02.2020
192 Millionen Euro: So viel gaben Brandenburger im vergangenen Jahr aus, um viele kleine Kreuze auf bunten Zetteln zu machen. Quelle: Inga Kjer/dpa
Anzeige
Potsdam

Der Rekord aus dem Vorjahr wurde nicht noch einmal gebrochen: Insgesamt 192 Millionen Euro haben Brandenburger im vergangenen Jahr ausgegeben, um Lotto zu spielen. Die Einsätze für das staatlich organisierte Glücksspiel fielen damit um 1,3 Millionen Euro – und waren trotzdem die zweithöchsten der vergangenen zehn Jahre.

Lesen Sie auch: Brandenburger gewinnt 2,5 Millionen Euro im Lotto

„Im Jahr 2019 gab es eine ganz andere Jackpotsituation als 2018“, sagt die Geschäftsführerin von Land Brandenburg Lotto (LBL) Anja Bohms zur Entwicklung. Das zeige sich im Tippverhalten. Umgerechnet haben damit Brandenburger 1,47 Euro pro Woche aufs Spiel gesetzt – um mit ein paar Kreuzen auf bunten Zetteln eventuell Geld zu gewinnen.

6aus49 ist bei den Brandenburger Lottospielern am beliebtesten

Am liebsten spielen Brandenburger den Klassiker: 6aus49 wurde in rund 54 Prozent der Fälle gewählt. Danach folgen das Spiel77 und der Eurojackpot.

Von dem eingesetzten Geld reichte LBL im vergangenen Jahr 37,4 Millionen Euro als Glücksspielabgabe an den Staat weiter. Mit den Einnahmen finanzieren die Ressorts der Landesregierung diverse Projekte. So erhielt der Sport nach dem Sportförderungsgesetz im vergangenen Jahr 19 Millionen Euro.

Lesen Sie auch: Gangster knacken Lotto-Jackpot

Von MAZ-Online/ans

Das Scala in Werder (Havel) wird versteigert. Bereits im März kommt es in Berlin unter den Hammer.

13.02.2020

Der Februar bleibt mild: Am Wochenende werden bis zu 16 Grad erwartet. Doch es bleibt nicht immer sonnig und trocken.

13.02.2020
Wirtschaft Mega-Fusion im Eisenbahngeschäft Wird Bombardier von Alstom geschluckt?

Steht Bombadier vor der Übernahme? Nach Informationen des „Handelsblatts“ will Alstom für sieben Milliarden Euro das gesamte Eisenbahngeschäft der Kanadier übernehmen. Doch bei einer Pressekonferenz ging die Geschäftsführung aus Montreal mit keinem Wort auf die Gerüchte ein.

13.02.2020