Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sommerferien: Viele Staus auf dem Weg Richtung Nord- und Ostsee
Brandenburg Sommerferien: Viele Staus auf dem Weg Richtung Nord- und Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 27.07.2019
Sommerferienzeit bedeutet Stauzeit auf den Straßen des Landes. Quelle: Stefan Puchner/dpa
Potsdam

Nach dem Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg haben sich auch in Brandenburg größere Staus auf den Routen Richtung Nord- und Ostsee gebildet. So sei am Berliner Ring das Dreieck Barnim zur Autobahn A11 Richtung Stettin „vollkommen überstaut“, sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Samstag.

Das Gleiche gelte für das Autobahndreieck Havelland zur Autobahn A24. Weitere Staus gab es auf der Autobahn A24 zwischen Herzsprung und dem Dreieck Wittstock/Dosse, auf der Autobahn A13 von Dresden in Richtung Berlin vor dem Dreieck Spreewald und auf dem südlichen Berliner Ring zwischen Genshagen und Königs Wusterhausen.

Von RND/dpa

In der kommenden Woche hat jedes Bundesland Sommerferien. Das macht sich auch an den Flughäfen der Region bemerkbar. Es werden mehr Passagiere als an normalen Tagen erwartet. Reisende sollten mehr Zeit einplanen.

27.07.2019

Die Stadt Rheinsberg in Ostprignitz-Ruppin hat nicht nur der märkische Dichter Fontane, sondern auch der Journalist Kurt Tucholsky geprägt. Wer ist dort heute populärer? Ein Ortsbesuch.

27.07.2019

Eine große Mehrheit der Deutschen hält ein Zentralabitur für eine gute Sache. Doch dazu müssten sich die Bundesländer einigen. Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) spricht sich für eine stärkere Vergleichbarkeit bei Abschlüssen aus. CDU-Spitzenkandidat Senftleben fordert ein Zentralabitur.

26.07.2019